Der Schädling - 28/30

Schädlinge im Brennholz

Ich habe Anfang 2002 einige RM Buche zu Brennholz verarbeitet. Das Holz liegt neben der Garage zum Trocknen. Im Haus habe ich zwei Körbe und ein Ofenfach mit einigen Scheiten gefüllt, aus denen ich seit ein paar Tagen Geräusche gehört habe. Jetzt habe ich festgestellt, dass viele - nicht alle - Stücke Bohrlöcher ...»

Unbekannter Holzschädling..!!!?

Ich habe ein Problem: wir haben einen Schrebergarten mit einem Gartenhaus. Das Haus ist bewohnbar also wird nicht zur Verstauung von Geräten verwendet. Jedenfalls haben wir innen eine Holzverkleidung die sehr alt ist. Seit einigen Monaten haben sich Ungeziefer darunter ausgebreitet. Der Boden unter der Verkleidung ...»

Schädlinge im Schilf?

Hallo Leute, ich bin gerade dabei, 50mm Schilfmatten als Aussendämmung anzubringen. Soweit so gut, das klappt auch alles prima! Aber gestern habe ich mehr durch Zufall als ich auf der Leiter stand ein Geräusch aus eben so einer Schilfmatte gehört. Es klang wie ein Uhrwerk...schneller, gleichbleibender Rhytmus ...»

Löcher im Balken

Habe an einem Balken Schädlinge entdeckt,es sind mehrere ca.3mm große Löcher,es sind geflügelte Ameisen zu sehen die da ein und aus gehen.Es entstehen Häufchen von Holzmehl.Was sind das für Tiere,wie geht man dagegen vor? MfG Wolfgang Kropp...»

schädlinge

wir haben unser fachwerkhaus kürzlich vom fachmann renovieren lassen .nun ist mir aufgefallen das einige vorhandene löcher von irgendwelchen insekten wieder mit leben erfüllt sind. zumindest rieselt holzmehl aus dem loch das sich an der aussenseite des balkens befindet.handelt es sich hier um wespen oder ähnlichem ...»

Schädlingsbefall im verputzten Fachwerk

Hallo, wir haben uns ein altes Fachwerkhaus gekauft und sind bei Sanierungsarbeiten auf teils richtig pulverisierte Balken gestoßen. Die meisten Löcher sind zwischen ein bis zwei Millimeter groß. Ich habe leider keinen Schädling gesehen und weiß deshalb nicht um welche Art es sich handelt. Wir werden jetzt diese ...»

Holzschädlinge

Im Dachstuhl unseres Hauses hat sich vor längerer Zeit ein Schädling eingenistet. Das Gebälk ist über 150 Jahre alt und wird relativ verschont. Die Bohlen wurden teilweise regelrecht durchlöchert, wobei in einer Bohle ca. 80 etwa 1mm große Löcher sind und in der Bohle direkt nebenan nur 20. Überall auf dem ...»