Die Sanierung - 30/75

Gewölbekeller sucht neues "Dach"

Bild / Foto: Gewölbekeller sucht neues Hallo Forumsgemeinde Auf unserem Grundstück (ehemamliges Landwirtschaftliches Anwesen) steht als Überbleibsel eines Bauernhauses ein Gewölbekeller den ich - aus mehreren Gründen - gerne wieder fit machen würde. --- Hier die Vorgeschichte: Das alte Haus wurde 1994 abgerissen, mit der Option an gleicher ...»

Fertighaussanierung

Guten Abend, da wir demnächst das 1980 erbaute Fertighaus, (Quelle der Fa.Euro-Fertigbau Josef Schuh ,Bliesen/Saar),sanieren möchten..frage ich mich nun ob dieses überhaupt noch sinnvoll ist. Zumal ich in diesem Forum auf die Schadstoffe dieser Jahrgänge aufmerksam geworden bin. Die Innenwände scheinen ...»

Nasse Fenster, Schimmel in Fensterlaibungen, nasse Wand

Hallo, Hier geht es vorerst um das Erdgeschoss, ebenerdig, etwa 1 m unter dem Erdniveau. Das OG kommt später.... Unser Haus ist über 200 Jahre alt, teilunterkellert. Bachsteinmauern bis ca. 1/2 m dick, teilweise mit Heraklith (Holzwolle Leichtbauplatten) innen isoliert. Wir haben seit 3 Jahren Zentralheizung, ...»

Badzimmer Grundsanierung in Bruchsteinscheune

Hallo liebe Gemeinde, wir sind nun bei unserer Renovierung am Badezimmer angelangt. Es handelt sich um eine ehemalige Scheune, die an das Haupthaus angebau ist und komplett in Bruchstein (Kalkgestein) mit Klakmörtel gebaut ist. Der Vorbesitzer hat sämtliche Innenwände mit einer 17er Klaksandsteinmauer vermauert ...»

Sanierung Feuchter Wand

Hallo, bin neu auf dem Forum aber mein Problem ist dafür schon lange da.. Die Wohnung: Altbau BJ. 1924, EG, eine lange Seite ist bis zu 1,5m vom Fußboden unterirdisch, untergekellert. Problem: Diese unterirdische Wand ist feucht. Altspachtel (ca. 30Jahre alt) kommt runter. Komprimierte Beurteilung durch ...»

Ein Artikel über Feuchte-Keller-Sanierung mit einem Wunder-spezialputz stand gestern im Abendblatt Hamburger. Dies soll mit wachsenden kristallinen Substanzen erfolgen. Von Jörg Faulmann. „Die Kristalle wachsen der Feuchtigkeit entgegen in die offenen Kapillaren und Mikrorisse des Mauerwerks hinein. Damit die ...»

Wandsanierung

Hallo sehr freundlich, hier nun ein weiteres Problem. Wenn ich richtig gezählt habe, sind wir nun bei Nummer 3. Auf dem Bild seht ihr die Wand der alten Scheune. Diese hat leider keine Regenrinne, so dass das Wasser ganz schön runterplatscht. Nun wollten wir trotzdem die Wand erhalten und zumind. erst einmal ...»