Der Keller - 72/75

Brauche dringend Hilfe

Hallo liebe Fachwerkgemeinde, ich habe vor einiger Zeit ein altes Bauerhaus im Schwarzwald gekauft (Bj 1849), daß sich leider im nachhinein als sehr stark sanierungsbedürftig herausgestellt hat. Da mich die Situation überfordert, ich bin nicht wirklich ein Handwerker, habe ich schon alle möglichen Leute hier ...»

Zerfall von älteren Betonmauern

Ich habe ein Haus aus den 30-Jahren gekauft. Die Kellerwände bestehen aus nicht gestampften Beton. An einigen Stellen kann man im Keller den Beton einfach mit der Hand wegkratzen, er ist pulverisiert. Wer kennt sich mit dem Beton, der früher verarbeitet wurde aus, kann mir sich zu dem Zerfall, den ich nur als ...»

Pilze im Keller ?

Bild / Foto: Pilze im Keller ?Hallo erst mal. Wer kenn diesen Pilz und ist er gefährlich ? Er wächst im Keller aus dem Boden. Danke schon einmal , für jede Antwort...»

Kellerdecke / Schilfrohrdämmung

Hallo zusammen, ich möchte meine Kellerdecke dämmen. Auf den Balken liegen oben nur Dielen auf eine Luftdicht/Diffusionsoffene Bahn drauf. Anstelle eines Bildbodens, den dann mit eine Schüttung auzufüllen oder so, schebt mir vor, einfach Schilfrohdämmung von unten an die Dielen zu schrauben. Die Frage die sich mir stellt ist, ob die Dämmung der Schilfmatten ...»

Erdkeller selber bauen

Hallo zusammen, möchte selber einen Erdkeller bauen. 8x2,5x2,5m mit 3m Erdüberdeckung. Fundament ausreichend Eisen, Wände mit Plansteinen 36cm, Tonnengewölbe mit Ziegelsteinen RF. Wie dick solle das Gewölbe gemauert werden? Kann mir jemand Tips und Tricks geben? Bin über jede Hilfe erfreut! Vielen herzlichen Dank im voraus!!! LG Rudolf...»

Feuchter Keller im Ruhrgebiet

Feuchter Keller im RuhrgebietHallo zusammen, Wir haben ein altes EFH on 1929 in Bochum gekauft. Bei Besichtigung des Hauses vor dem Kauf mit einem Baugutachter wurde herausgestellt dass in einem Teil des Hauses die Kellerwände feucht sind. Zusätzlich ist auch eine obere Seite eines Gewölbekellers feucht, hier sagte der Baugutachter, dass wir tätig werden müssten entweder durch Verpressung oder ...»

Kellerboden

Hallo in unserem Fachwerkhaus haben wir den alten "Betonboden" in einem wohl ehemals als Stall genutztem Raum entfernt und bis auf den gewachsenen Boden (Lehm mit hohem Steinanteil) ausgeschachtet. Der alte Boden war mit starkem Gefälle angelegt, sodaß eine Nutzung als Keller nur schwer möglich war. Beim Ausschachten haben wir darauf geachtet nicht unter die Fundamentunterkante ...»