Der Keller - 61/75

Kellerwand mit Lehm?

Hallo zusammen, unser Fachwerkhaus aus dem Ende 18. Jhdt. hat ein Sandsteinfundament. Die Decke zwischen Keller und Erdgeschoss liegt ca. 40cm über dem Erdreich, im Keller ist ein kleines Oberlicht. Innen an den Kellerwänden sind teilweise Hohlziegel gemauert, die nicht verputzt sind. Teilweise ist auch ...»

Gewölbekeller unter der Erde

Wir haben auf einem ehemaligen Vierseitenhof ein Gewölbekeller frei stehen. Die gegenüberliegende Seite des Haupthauses besteht aus einer ca. 20m langen Natursteinmauer in der der Eingang des Kellers ist.Hinter der Mauer und somit auch auf dem Keller liegen gerade mal 50cm Erde / Wiese. Wir gehen davon aus , ...»

Kellerdeckendämmung

An alle erfahrende Kellerspezialisten, wir sanieren ein 100 Jahre altes Fachwerkhaus. Wie für viele andere stellt sich nun für uns die Frage wir im Keller genau vorgehen. Wir haben bis jetzt die Deckenvekleidung, und - Dämmung (Spreu, Stroh-Lehmgemisch) entfernt, so dass momentan nach oben hin nur noch die ...»

Schichtenwasser im Gewölbekeller

Hallo liebe Forengemeinde, Der Gewölbekeller unseres Hauses, das schätzungsweise 1880 erbaut wurde, wird von Schichtenwasser durchflossen. Verschiedene Einbauten (Becken, Rinnen, Abflüsse) deuten darauf hin, daß das schon sehr lange so ist und das Wasser auch genutzt wurde. Von Anfang der 30er Jahre ...»

Nasser Schornstein

Es ist ein neues Problem aufgetreten, unser Schornstein. Die Zimmerwände sind feucht. Unser zweizügiger gemauerter Schornstein ist nicht mehr in Betrieb. Er ist abgerissen bis zur Dachbodenfußboden. Im 1. Stock an der Wand zur Decke ist es feucht, man fühlt richtig, dass das feucht ist. Die Schornsteinklappen ...»

Falscher Putz (Zementputz) im alten Keller und Kondenswasserproblem, was nun?

Im Keller eines ca. 100 Jahre alten Hauses wurde vor kurzem fälschlicherweise ein Zementputz angebracht. Der Keller hatte ehemals einen Erdboden. Inzwischen wurde der Boden betoniert. Das Mauerwerk ist ein Mischmauerwerk. Die meisten Teile der Wände bestehen aus alten Vollziegeln, an anderen Stellen sind ...»

Frage Kellerfeuchte:

Eine Frage kommt selten allein. Mein Keller (Bj. 1906) sieht folgendermaßen aus: - Außenmauern 60 cm roter Bundsandstein mit Lehmputz, ca. 1,50 m unter Erdboden bis ca 70 cm über GOK. Danach zwei Lagen Ziegelstein, dann die Schwelle. Außenboden nicht bindig. Keine Fenster, Zwangsbelüftung durch außenloch. ...»