Der Keller - 57/75

Kellerboden "blüht"

Hallo zusammen, ich bräuchte mal wieder Eure Hilfe bei folgendem Problem: Unser Kellerboden (Baujahr 1963) ist wie bei allen befragten Nachbarn mit baugleichem Siedlungshaus nie sichtbar feucht, "blüht" jedoch stellenweise. Als wir damals eingezogen sind, hatte der Vorbesitzer alles besenrein übergeben ...»

Gewölbekeller

Ich möchte in meinem Gewölbekeller Kellerbodenplatten ( die aus Ton mit der Luftschicht drin) verlegen. Der Untergrund ist Lehm. Insgesamt ist es zu feucht( ca. 80%), daher möchte ich eine kapillarbrechende Schicht einbringen. Die ursprüngliche Belüftung mit 2 Luftschächten habe ich vor 1 Woche wiederhergestellt, ...»

Wohnzimmerboden auf Gewölbekeller

Hallo zusammen, ich habe in meinem Haus in der ehemaligen Küche - die jetzt Wohnzimmer wird, den Boden entfernt. Alter Aufbau von oben: Fliessen -> PVC Estrich -> Dielen -> Balken -> Lehm -> Gewölbekeller Die Oberkante des Gewölbekeller ragt mindestens 60cm über den Erdboden (bzw die Straße davor). Das ...»

Feuchte Kellerwände Natursteinkellerwand Hanglage

Da ich mich nun an die Ursache der feuchten Wände bzw. dem Bodenbereich bei den am Hang anliegenden Wänden mache, würde ich mir gerne vorab ein paar Meinungen aus dem Forum holen um nicht auf die Aussagen von sog. Mauerwerksspezialisten angewiesen zu sein. Vorab zur Grunsituation bzw. der Geschichte: Die ...»

Weinkeller bzw. Lebensmittellager mit Lehmputz?

Bild / Foto: Weinkeller bzw. Lebensmittellager mit Lehmputz?Hallo, wir arbeiten gerade an unserem Neubau und dabei hätte ich eine konkrete Frage. Wir haben im Keller ein Nebengebäude, das thermisch vom Haus getrennt ist. Diesen Raum möchten wir als Weinkeller bzw. Lebensmittellager (Kartoffel etc.) nutzen. Dieser Raum ist trocken, er ist also betoniert, außen abgedichtet ...»

Frage nach der Lage der Dampfsperre über dem Keller ...

Hallo liebes Forum, eine Frage zu unserem in Sanierung befindlichen Fachwerkhaus. Es handelt sich um ein 4-Ständerhaus mit Eichenfachwerk und einem kleinen Teilkeller mit einer Aufkammer. Der Keller ragt ca. 1,2m in den (Sand-)Boden hinein und hat innen eine lichte Höhe von ca. 2m. Darüber soll nun die ...»

Hallo zusammen, wir haben uns vor einem halben Jahr unseren Traum erfüllt. Es ist ein Fachwerkhaus aus 1905 geworden. Als nächstes möchte ich unseren Keller renovieren. Momentan ist dieser sehr feucht was mich auch in Zukunft nicht weiter stören wird, das aktuell vorhandene Fugen Material ist schon vom ...»