Die Innendämmung - 25/75

Innendämmung oder nicht

Hallo liebe Community, ich habe nun schon einigeßs hier gelesen und komme aber bei meinem Problem nicht weiter. Ich möchte ein denkmalgeschütztes Haus kaufen, dieses ist als Bruchsteinhaus angeboten. Es besteht allerdings aus 36er Ziegel. Die Fassade ist komplett fertig und soll neu gemacht werden. Alter Putz ...»

Entkopplung mit wedi auf bruchsteinwand

Hallo, Sind gerade dabei das haus meines bruders zu sanieren. Haben nun im bad eine bruchsteinaussenwand welche teilweise noch mit bims angebaut wurde und zugemauerte fenster enthaellt . Um diese wand lotrecht , plan und dem risswirrwar zu entgehen dachte ich daran die wand mit 20 mm wedi zu entkoppeln. Ist ...»

Innendämmung Fachwerkhaus, außen Schiefer, alt, klassischer Aufbau

Hallo zusammen, ich habe ein altes Fachwerkhaus (Bj. ca. 1870), außen verschiefert, Gefache teils Lehm, teil Ziegel (WW2-Folgen) und möchte, wenn möglich von innen etwas Zusatzdämmung aufbringen und Wände glätten. Die Fenster sind schon Doppelglas (thermopane) und an den Gefachbalken angelegt und gedichtet. ...»

Dämmung der Fensterlaibung bei nachträglicher Innendämmung des Kellers

Guten Morgen zusammen, nachdem wir zum dritten Mal Nachwuchs bekommen haben, muss ich nun unseren Nutzkeller zum Wohnraum umbauen. Die Wände möchte ich in Ständerbauweise (mit Metallprofilen) mit einer Mineralwolldämmung/ Trennwandplatte WLG 040 8cm versehen. Diese möchte ich mit 18mm OSB3-Platten (Nut ...»

Fachwerkhaus: Innendämmung mit statischer Nebenfunktion?

Hallo Fachwelt! Ich plane einen Hof mit Bj. 1900 zu kaufen: 2-geschossig, 96 qm Wohnfläche, klapperig, krumme Wände, unebene weiche Decken und viel zu kleine Zimmer. Eine Hälfte des Gebäudes ist unterkellert mit einem Gewölbekeller als Kriechkeller, der andere Teil steht einfach nur auf einem gemauerten Sockel. ...»

Wärmedämmung von Backsteinhaus

Hallo liebe Forums-Mitglieder, unser Backsteinhaus hat nur eine Wandstärke von 25cm. Wir haben verschiedene Vorschläge für zusätzliche Innendämmung bekommen. Kalziumsilikatplatten, mineralische IPor-Dämmplatten oder innere Vorsatzschale vor den Außenwänden aus Porotonziegeln 11,5 cm stark und Verfüllung des ...»

Innendämmung im Fachwerkhaus

Hallo, wir wollen ein 100 Jahre altes Fachwerkhaus von Innen dämmen. Geplant war folgende Vorgehensweise: Senkrechte Lattung - 5 cm stark, dazwischen Hanfmatten, Konterlattung ebenfalls wieder 5 cm als Installationsebene für Elektrik, dazwischen auch wieder Hanfmatten. Als Abschluß Gipskartonplatten (die eigentlich ...»