Der Hauskauf - 1/13

Fachwerkhaus kaufen – Schnäppchen oder Ruine?

Das Fachwerkhaus ist ein beliebter Haustyp für viele Menschen. Personen, die sich ein Fachwerkhaus kaufen, haben meistens viele Jahre Geschichte unter ihrem Dach. Günstige Kaufpreise locken viele Käufer an – jedoch sollten zum Beispiel auch die Nebenkosten mit einem Nebenkostenrechner berechnet werden, um alle Kosten zu berücksichtigen.

Eigenschaften eines Fachwerkhauses

Zweieinhalb bis Vier Millionen Gebäude zählen in Deutschland zur Gattung Fachwerkhaus.

Alte Fachwerkhäuser sind urig und verfügen über schöne Fassaden, die einen besonderen Charme haben. Sowohl im Außenbereich als auch in der Wohnung sind viele Holzbalken angebracht. Viele diagonal angebrachte Holzbohlen unter den Deckenbalken wurden aufwändig geschnitzt und sind teilweise mit Malereien verziert. Auf Grund der vielen mit sprossen durchzogenen Fenster kommt viel Tageslicht ins Gebäude.

Vorteile

Einer der größten Vorteile ist die urige Optik. Vor allem die dunklen Holzbalken stellen eine tolle Besonderheit dar. Im Innenbereich können diese Balken außerdem je nach Bedarf und Vorlieben dekoriert werden. Besonders Menschen, die gerne Altbauten sanieren und nach ihren Wünschen umgestalten möchten, kommen hierbei voll auf Ihre Kosten.

Der Kauf eines Fachwerkhauses ist im Vergleich zu anderen Bautypen preislich sehr günstig. Die Lage des Grundstücks bestimmt den Kaufpreis hierbei ganz entscheidend.

In manchen Gemeinden ist es sogar möglich, Zuschüsse für Sanierungsarbeiten zu erhalten.

Nachteile

Dennoch gibt es auch einige Nachteile. So muss ein altes Fachwerkhaus meistens aufwendig saniert werden, wodurch neben dem Kaufpreis hohe zusätzliche Modernisierungskosten hinzukommen können. Daher sollte jedes Haus vor dem Kauf durch einen Sachverständigen begutachtet werden.

Viele Fachwerkhäuser stehen unter Denkmalschutz. Deshalb gibt es bei Modernisierungsarbeiten gewisse Vorschriften, die beachtet werden müssen. So dürfen an manchen Fachwerkhäusern zum Beispiel gar keine Veränderungen an der Fassade durchgeführt werden. Falls manche Balken jedoch morsch geworden sind, müssen diese erneuert werden. Da die Arbeiten von speziellen Fachfirmen erledigt werden müssen, können hierbei hohe Kosten anfallen. Darüber hinaus muss in jedem Fall die Dämmung überprüft werden.

Viele Banken sehen den Kauf eines alten Fachwerkhauses aus den genannten Gründen eher kritisch und zieren sich bei der Vergabe von Krediten. Daher sollten Sie vorab eine detaillierte Kostenaufstellung machen und sich mit ihrer Bank in Verbindung setzen.

Fazit

Das Fachwerkhaus kann als Wohnraum, Büro oder sogar als Lokal mit einem besonderen Charme genutzt werden. Obwohl der Kaufpreis und die einzigartige Optik sehr verlockend sind, sollten sich interessierte Käufer davon nicht voreilig blenden lassen. Wer jedoch die aufgeführten Punkte beachtet, für den kann der Kauf eines Fachwerkhaus zu einer lohnenden Investition werden. In einem Fachwerkhaus zu wohnen, ist in jedem Fall einzigartig.

Fragen zum Hauskauf im Fachwerkhausforum:

Hauskauf - Sandstein ca 1870

Hallo, uns wurde ein Haus angeboten. BJ ca 1870, um die Ecke, laufend renoviert (nur das noetigste, also keine daemmung waende / dach), teilweise neue fenster, heizung - gasheizung, bewohnt (vermietet), teilwesise unterkellert (gewoelbe). Tja, worauf muss man aufpassen? Mit welchem Fachmann macht es Sinn ...»

Hauskauf: Experte gesucht für Prüfung Holzschädlinge in Fachwerkhaus (SHG o H)

Hallo zusammen, wir sind drei Generationen und wollen zusammen ein denkmalgeschütztes Fachwerkhaus von 1840 mit neuerem Nebengebäude kaufen. Ein befreundeter Bauingenieur hat den Zustand des Hauses für einwandfrei befunden (Sanierung in den 80/90er Jahren) - uns allerdings auf Holzwurmbefall im Dachstuhl (nur ...»

Hauskauf teilweise Fachwerk - Reihenfolge Modernisierung/Sanierung

Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum, da wir uns ein Haus kaufen möchten/werden, dass teilweise aus Fachwerk und teilweise aus bereits gedämmten Mauerwerk besteht. Also genauer gesagt, ist es eine DHH bei dem ein Teil wie gesagt Fachwerk (BJ 1938) und der Anbau Mauerwerk (BJ 1978) ist. Der Mauerwerkteil ...»

Fachwerkhauskauf - ist das eine gute Dämmung?

Hallo liebes Forum, Wir haben uns gerade ein Haus von 1986 angeschaut. Es handelt sich um ein Haus mit Sichtfachwerk. Laut dem Bauherr ist der Aufbau wie folgt: Holzbalken 12cm, Ausfachung mit Bimsstein darauf 2cm Styropor (außen), innen Lattung + Kartonplatten + Dampfsperre. Die Balken sehen allesamt ...»

Was muss ich beim Hauskauf eines Fachwerkhauses beachten

Hallo Wir beabsichtigen ein reetgedecktes Fachwerkhaus zu kaufen. Alter laut Makler unbekannt. Es wurde 1997 saniert. Die Außenwände bestehen nach den Unterlagen aus 12 cm Fachwerkwand, 7 cm Luftschicht und 17,5 cm Porotonziegel. Ist das OK?????? Reetdach muss ausgetauscht werden, Fenster auch. Das Haus ...»

Hauskauf ohne Bauunterlagen?

Liebe Fachwerk-Community, meine Freundin und ich sind schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einem eigenen Häuschen. Da wir den Charme alter Häuser sehr schätzen, aber auch die Tücken alter Gemäuer kennen, haben wir schon unzählige Beiträge in diesem Forum gelesen. Nun haben wir ein konkretes Objekt ins ...»

Vorhaben Fachwerkhauskauf Kreis NRW

Liebe Fachwerkfreunde, wir haben vor ein sanierungsbedürftiges Fachwerkhaus zu kaufen. Wir sind auf der Suche nach einem Gutachter, der sich auf Fachwerkhäuser spezialisiert hat und im Raum Rheinisch Bergischer Kreis / NRW tätig ist. Könnt ihr uns hier evtl. jemanden empfehlen? Momentan existiert nur ein ...»