Das Gummi - 1/2

Gummiunterlage für Holzbalkendecke

Bild / Foto: Gummiunterlage für HolzbalkendeckeHallo alle zusammen, da ich leider in den weiten des Netzes keine konkrete Antwort auf meine Frage gefunden habe, hab ich mal hier angemeldet da die Beiträge meist sehr gut und aufschlußreich sind. Ich habe ein Haus aus den 60er Jahren (kein Fachwerhaus, leider) und eine Frage zum Aufbau der Decke. Da ich ...»

Bitumenfarbe ( Gummifarbe) auf Eichenbalken entfernen

Hallo, folgender Sachverhalt: Eichenbalken außen mit Gummi / Bitumenfarbe sehr dick in den 60-70er Jahren gestrichen. Gummi (ist wirklich richtig flexibel, wenn man da reindrückt gibt diese richtig nach) bzw. Bitumen sollte runter, damit die Balken atmen können. PROBLEM, habe mich intensiv eingelesen ...»

Geölte Dielen

Hallo, ich hatte meine Dielen mit Hartöl geölt und kurz vor dem Ende mich durch einen Spleissen so verletzt, dass ich zur Handchirurgie musste. Nach Stunden Wartezeit und OP, kam ich wieder nach Hause und musste mit Entsetzen feststellen, dass ich in der Zwischenzeit das überstehende Öl ja nicht entfernen ...»

Fitschenring XXL - Abstandhalter für historische Haustür

Hallo, mein Haus besitzt noch die originale, etwa 120 Jahre alte Haustür inklusive der alten Beschläge. In den Scharnieren befinden sich eine Art Abstandhalter (siehe Foto, unten 2, oben 4cm hoch) aus Gummi(?), die allerdings stark zusammengedrückt sind. Die Tür ist nur zu öffnen, wenn man sie anhebt. Um die ...»

Holzbalkendecke

Hallo liebe Forengemeinde, könnt Ihr bitte meinen Fußbodenaufbau im Obergeschoss absegnen??? Es ist eine Holzbalkendecke mit 22x8cm dicken Balken. Der Abstand der einzelnen Balken ca.50-60 cm. Die Balken werden von mir auf gleicher Höhe, ca.5-8mm abgehoblt, oder andere etwas unterlegt. Auf den balken soll ...»

Streif Haus

Er solte 150 Tasent € kosten . 90 m² Wohnflesie und vollunterkellert und eingebaute Garage, 500 m² Grunstück ....»

Sollte Hohlraum in Holzbalkendecke ausgefüllt werden?

Hallo, in meinem alten Kötterhaus (ca. 1800) soll der Dachboden ausgebaut werden. Dazu muß u.a. die Decke (bzw. von oben gesehen der Fußboden) saniert werden. Es handelt sich um eine Balkendecke mit sehr ungleichmäßigen Balken von ca. 25 bis 35 cm Stärke, die nach unten mit einer Stäbchendecke abgeschlossen ...»