Das Gewächshaus

Anlehngewächshäuser bieten Vorteile auch im kleinen Garten

In einem Gewächshaus gedeihen die meisten Gemüsesorten besonders gut und können vor witterungsbedingten Einflüssen geschützt werden. Während voluminöse Gewächshäuser in großen Gärten problemlos einen Platz finden, sieht es auf dem kleinen Grundstück oder im Garten hinter dem Reihenhaus eher problematisch aus. Durch Anlehngewächshäuser haben alle Gärtner die Chance auf hohe Erträge und eine Ernte, die trotz regenreichen Sommern oder kühlen Herbsttagen gewährleistet ist.

Platzsparende Lösung - das Anlehngewächshaus

Wie der Name vermuten lässt, wird dieses Gewächshaus an einer bereits vorhandenen Wand angelehnt. Es handelt sich hierbei um ein dreiseitiges Gewächshaus, dessen Rückwand die Hausmauer, ein Geräteschuppen oder die Rückseite der Garage bilden kann. Durch den angelehnten Standplatz benötigen Anlehngewächshäuser nur wenig Platz und können daher auf jedem kleinen Grundstück, hinter dem Reihenhaus oder im winzigen Vorgarten zur Anwendung kommen. Wo wenig Platz vorherrscht und auf eine reichhaltige Ernte von Tomaten, Gurken, Radieschen oder Möhren und anderem Gemüse nicht verzichtet werden soll, ist ein Gewächshaus zum Anlehnen wie auf www.gfp-international.com eine gute Idee. Trotz seiner geringen Größe ist dieses Gewächshaus robust und erweist sich bei starken Stürmen und Regen als effektiver Schutz für die darin befindlichen Pflanzen. Je nach vorhandenem Platz können Anlehngewächshäuser in verschiedenen Größen überzeugen und entweder mit einer Einzeltür oder bei größeren Modellen mit einer Doppeltür gestaltet sein. Damit die Pflanzen gedeihen und unter dem lichtdurchlässigen Dach ertragreich wachsen, sollte das Anlehngewächshaus einen sonnigen Platz auf dem Grundstück finden und so die besten Voraussetzungen für die Bepflanzung schaffen.

Anlehngewächshäuser machen witterungsunabhängig

Ein verregneter Sommer stellt Gärtner vor eine hohe Herausforderung und geht oftmals mit spürbaren Einbußen in der Ernte einher. Wer dennoch nicht auf Freipflanzung verzichten möchte, erkennt in einem Anlehngewächshaus einen großen Vorteil. Frischluft und ungefilterte Sonne gelangen durch die leicht zu öffnenden Dachfenster an die Pflanzen und sorgen für uneingeschränktes Wachstum. Bei schlechter Witterung vermeidet man hingegen zu starke Kälteeinflüsse und Staunässe, da der Regen vom geschlossenen Dach und den Seitenwänden abprallt und sich nicht im Erdreich unter dem Gewächshaus sammeln kann. Die Temperatur in einem Gewächshaus ist nicht nur höher, sondern auch gleichmäßiger als in der Natur. Durch die Wärme und das uneingeschränkt auf die Pflanzen treffende Tageslicht, sowie die vom Gärtner vorgenommene Steuerung der Bewässerung ist ein Anlehngewächshaus die Lösung für Gartenbesitzer, die trotz der marginalen Grundstücksgröße auf Gemüse aus eigener Ernte nicht verzichten möchten. Wenn es draußen stürmt, brechen Tomatenpflanzen oder Bohnen nicht ab, da der Wind nicht ins Gewächshaus eindringt und somit keine Schäden an den Pflanzen anrichten kann.

Fazit: Anlehngewächshäuser eignen sich für alle Gemüsearten und sind besonders praktisch, wenn ein Gärtner witterungsempfindliche Sorten pflanzen möchte. Durch ihren einfachen Aufbau, die rostfreien Schrauben und die zahlreichen Befestigungsmöglichkeiten an vorhandenen Wänden finden Anlehngewächshäuser auf jedem Grundstück eine Stellfläche. Das Anlehngewächshaus besteht aus Glas in Form transparenter Stegplatten, durch die jeder Sonnenstrahl ins Innere gelangt und beste Voraussetzungen für ein schnelles Wachstum und eine ertragreiche Ernte schafft. Selbst mit wenig Platz müssen Hausbesitzer nicht auf ein modernes und praktisches Gewächshaus verzichten.

Gewächshausfragen im Fachwerkhausforum:

Ziegelfundament aus gelegten Zieglen für Gewächshaus?

Ich bin gerade dabei ein Gewächshaus zu bauen und möchte das Fundament nur aus Ziegeln legen. Ist das möglich, ohne Mörtel als Fundament einfach Ziegel im Verband zu legen? Auf das Fundament kommt ein Ziegelsockel, welcher rein mit Kalkmörtel gemauert werden soll. Auf diesen Sockel kommt dann das Gewächshaus ...»

Wer macht mir Bauantrag für Fahrradunterstellplatz und Geräteschuppen in Münster

Wir bauen ein Haus in konventioneller Bauweise. Meine Frage ist: ist es möglich in Fachwerkart ein Fenster (Maße: 7 m * 2,6 m) einzubauen, dass der Niedrigeinergievorordnung entspricht. Wir haben eine Holz-Alu-Konstuktion anbieten lassen, die allerdings sehr teuer ist. Der Vorteil bei ALU im Aussenbereich ...»