Der Fußboden - 56/75

Bodenaufbau

Hallo! Ich hätte eine Frage zum Thema Bodenaufbau. Ich habe mir in einer mitunter recht nebeligen Gegend eine Gartenblockhütte aufgebaut und mußte nun feststellen, dass die Bodendielen sich auf Grund von Feuchtigkeit recht stark ausdehnen. Der Bodenaufbau: auf sandigem, steinigem Naturboden (kein Erdreich) auf ...»

Fussbodenaufbau in einem Haus von 1680

Hallo, ich arbeite momentan an einem Haus von 1680. Es soll nun ein Parkettfussboden im 2.OG enstehen. Darüber ist ein Dachboden in dem sich die Zentralheizung für das ganze Haus befindet. Das Haus steht nah an einem Fluss und ist im Keller ständig feucht. Mit Lufttrocjnern werden hier täglich mehrere Liter ...»

Fussboden dämmen, sinnvoll? wenn ja wie?

Hallo, ich bin neu hier im Forum und stolzer Besitzer eines Fachwerkhaus. Nun stellt sich die Frage ob ich den Boden dämmen soll oder den vorhandenen Aufbau lassen soll. Zur Zeit habe ich als Untergrund eine Kiesschicht, 10cm Betonboden, 3cm irgendeine Faserplatte und dann 5cm Estrich. Später soll es ein Wohnzimmer ...»

Alternative zu Spanplatten

Hallo, wir haben über unseren alten Holzdielen Spanplatten liegen, damit wir einen geraden Boden haben. Nun sind diese aber ja in der regel stark Formaldehydbelastet. hat jemand eine ähnlich günstige, bessere alternative zur Bodenbegradigung? LG...»

Traglast - alter Holzboden ?

Guten Tag, ich renoviere gerade ein ganz altes Haus aus dem Jahre 1953. Auf der 1-Etage plane ich mein Wasserbett hinzustellen, nur bereitet die Sache mir ein wenig Kopfzerbrechen weil niemand mir irgendwie sagen kann ob das Lastmässig hinhaut. Das Zimmer ist 3,6m auf 4,6m. Der Holzboden an sich ist ziemlich ...»

Innendämmung im Nordschwarzwald

Hallo, wer hat eine funktionierende Innendämmung in seinem Haus? Im Idealfall mit Wandheizung. Ich würde sowas gerne mal in Funktion besichtigen. Daher wäre es in der Gegend um Nagold, Freudenstadt, Pforzheim, Böblingen etc. optimal. Vieleicht gibt es hier ja einen der mir den Einbau bei sich zuhause ...»

Hallo, wir haben einen Neubau ohne Keller, Ytong. Bodenplatte mit Streifenfundament darüber v60 geschweißt. Ursprünglich hatten wir einen 15-19 cm hohen Balkenaufbau auf der Fundamentplatte, dazwischen Styropor zur Dämmung und anschließend Nut und Federbretter, darauf Laminat. Nach einem Wasserschaden haben wir ...»