Die Feuchtigkeit - 66/75

Hallo! Wir haben mit unserem Fachwerkhaus (ca. 350 Jahre alt!) ein kleines Feuchtigkeitsproblem! Die Fassadenbalken sind schon sehr rissig und obwohl viele Balken innen erneuert wurden, blieben die äußeren Balken unverändert. Nun hat sich nach dem Anstich das Problem ergeben, dass in einem Zimmer immer noch ...»

Welchen Putz für Keller/Waschküche

Hallo zusammen, wir hatten in unserem Keller Feuchtigkeit. Daraufhin haben wir den Putz an den feuchten Stellen entfernt. Die Ursache für die Feuchtigkeit wurde behoben und nun soll neu verputzt werden. Hier meine Fragen: 1.Welchen Putz nimmt man am besten für den Keller. Bei dem Raum handelt es sich um ...»

Wasser unter der Wand

Hallo zusammen! Ich bin nach wie vor dabei, meinen Boden zu renovieren. Geplant habe ich einen Kork-Kalkestrich, wie er auf der Seite texbis.de beschrieben ist. Heute morgen haben ich mit Herrn Schillberg telefoniert. Ich muß wohl etwa 30 cm ausschachten. Der Aufbau ist dann (von unten): 10 cm Kies 15 ...»

Fußbodenaufbau auf Erdreich

hallo, nachdem ich mich durch jede menge von beiträgen und meinungen gekämpft habe, bin ich unschlüssiger aber keinesfalls klüger als zuvor. ein raum, ehemals als stall genutzt, soll einen neuen fußboden bekommen. in dem tollen revi-handbuch von johann rahmanner gibt es da einige schöne beispiele (siehe ...»

Abdichtung Holzgartenhaus

Hallo,alle Holz-und Abdichtspezialisten, habe ein größeres Gartenhaus als Ständerbauweise übernommen.Dies auf einem gepflasterten Steinsockel,der über die waagerecht verlaufenden Bretter des Gartenhauses rundherum hinausgeht.Jetzt stoßen die Bretter auf den Steinsockel auf,der eben verläuft und das Wasser nicht ...»

Feuchtigkeit zwischen den Glasscheiben vom Wintergarten

Wir bauten 2001 einen Wintergarten an.2006 war bei einer senkrechten Isolierglasscheibe Feuchtigkeit eingetreten.Wir ließen die Scheibe auf unsere Kosten austauschen.Am 17.08.2008 stellten wir an zwei weiteren Scheiben wieder Feuchtigkeit fest.Der Glaser der die Scheiben einbaute meint nun es sei seinerseits ...»

Feuchtigkeit an der Wetterseite (Fachwerk)

Hallo! - Wir haben 2005 ein Fachwerk (renoviert) erworben. Leider stellt sich heraus, das die Gefache teilweise (so auch an der Wetterseite!!) mit Porenbeton gefüllt, dann aber anscheinend fachgerecht verputzt wurden (Phase). Leider haben wir an dieser Seite immer wieder Probleme mit eindringendem Wasser, so ...»