Die Feuchtigkeit - 65/75

Feuchtigkeit in Zimmeraußenwand / Altbau von 1904, 2.OG

Hallo! Vor ca. 3 Monaten mussten wir feststellen, dass unsere Wand im Wohnzimmer feucht ist. Wir hatten an dieser Wand Bilder hängen, deren Rückseite stark verschimmelt waren. Habe daraufhin an zwei Stellen, da wo die Bilder hingen, den Putz bis auf die Ziegel (10x10cm) entfernt und musste feststellen, dass ...»

Fußbodenaufbau eines Raumes - nicht unterkellert

Zur Situation: Unser altes Bauernhaus im Markgräflerland ist teilweise unterkellert und teilweise nicht - eben die typische Bauweise (Mittelteil nicht unterkellert usw). Wir wollen jetzt ein neben dem Eingang liegendes Zimmer "öffnen" (Innenwand teilweise rausnehmen). Wir haben den Estrich (8 cm) rausgenommen ...»

Erfahrungsbericht Lehm im Bad

Bild / Foto: Erfahrungsbericht Lehm im BadIch dachte mir, ich stelle mal unsere Erfahrungen mit Lehmputz im Badezimmer denen, die die Verputzerei noch vor sich haben zur Verfügung. Dies vorweg: Ich würde es so nicht nochmal machen. Wir haben das Badezimmer nur um die Objekte herum gefliest und sonst verputzt mit einem selbst hergestellten Putz aus ...»

Feuchtigkeit / Antischimmel / Biologisches "Wundermittel"?

Hallo liebe Kollegen Zur Behandlung von Hausschimmel wurde mir eine Behandlung mit dem Mittel "Waidox" empfohlen. Dieses Mittel wird aus der Waidpflanze gewonnen und kann viel (fast zu viel??) Folgendes ist speziell zu erwähnen: - einfach zu verarbeiten - stoppt Wandfeuchtigkeit - innen und aussen anwendbar ...»

Keller günstig renovieren

Wir haben uns ein Klinkerhaus, Baujhr. 1929, gekauft. Alles ist renoviert, bis auf den Keller – da muss „noch alles“ gemacht werden. Das Haus ist teilunterkellert. Der Vorkeller mit der Treppe ist ca. 8 qm und der Hauptkeller mit Heizung ist ca. 16 qm groß. Der Boden ist mit senkrechtgestellten Ziegeln ausgelegt ...»

Kerndämmung in den Grundmauern? Wohin mit der Feuchtigkeit?

Hallo, ich habe mal eine Frage bezüglich Kerndämmung (mit Glasschaum SLS 20): Wir haben ein 100 Jahre altes Haus, Außenschale: Im Boden nachträglich mit Bitumen und Styrodur versiegelt, oberirdisch verputzt und mit (undurchlässiger?) Fassadenfarbe gestrichen, 24 cm Vollziegel, 7 cm Luft, Innenschale: 24 cm ...»

feuchte Schleppdachbalken

An meinem Fachwerkhaus (ca. 1675) ist ein Schleppdach angesetzt worden (ca. 1800). Der Zustand ist recht gut. Ich habe vor das Schleppdach zu Dämmen. Hierzu habe ich die Dachbalken aufgedoppelt. (links und rechts 25 cm Bohlen mit Gewindestangen verschraubt). Bei den letzten Regenfällen ist mitr aufgefallen das ...»