Die Feuchtigkeit - 59/75

Wandtemperierung

In meiner Praxis in einem Altbau ( ca 120 Jahre) gibt es extreme Feuchtigkeit. Nun bin ich auf die Grosseschmidt Wandtemperierung als beste Lösung hingewiesen worden. Nun meine Frage, kann ich dann die anderen Heizkörper (Gastherme) entfernen und bekomme noch genügend Wärme her? Eine Praxis, in de man als Patient ...»

Unterkellerter Fussboden auf Holzbalken erneuern...

Bild / Foto: Unterkellerter Fussboden auf Holzbalken erneuern...Wir haben ein Haus Bj. 50er Jahre gekauft. Der Boden im EG muss nun erneuert werden (Küche und Wohnzimmer). Beide Räume sind unterkellert (unbeheizt). Der Vorbesitzer hat in der Küche Bodenverlegeplatten und darauf Fliesen verlegt. Die Fliesen haben sich zum Teil gelöst und sind gesprungen. Die Platten darunter ...»

Wand teilweise neu verputzen

Hallo liebe Community, nach vielen Stunden lesen im Forum hab ich zwar mittlerweile einiges an Informationen gesammelt, weiß aber immer noch nicht wie ich weitermachen soll. Hier mein Problem: Ich habe an zwei Innenwänden im Haus (Baujahr ca. 1935, kein Keller) vom Boden ab ca. 15-20 cm Feuchtigkeit über ...»

Keller feucht im Basalthaus

Hallo zusammen, ich habe mit meiner Frau einen kleinen alten Bauernhof in der Eifel gekauft und sind nun seit 2 Tagen am "Sanieren"... Leider sind einige Stellen im Altbaukeller ziemlich feucht. Aufsteigende Feuchtigkeit ist ganz sicher eines der Probleme das dieser Keller hat. Der Keller des "Neubaus" ...»

Entfeuchtung durch Stromimpulse (Methode der Firma Moistron) - Funktioniert das?

Hallo! Als Mutter einer kleinen Tochter und Eigentümerin (seit einem Jahr) eines renovierten Fertighauses aus dem Jahr 1970 plage ich mich nun zusammen mit meinem Mann mit muffigem Geruch in Haus, Anziehsachen etc. herum. Von den Ausgasungen aus den Wänden (Zersetzungen von damals verwendeten Holzschutzmitteln) ...»

Feuchtigkeit + Bodenaufbau über Gewölbe

Hallo liebe Community Komme einmal wieder mit dem Dauerthema "Feuchtigkeit". Das Haus (BJ 1876) ist teilunterkellert und die letzten Jahrzehnte wurde dieser Gewölbekeller (Ziegel) durch die Vorbesitzer "klassisch" im Sommer belüftet und im Winter verschlossen. Es gibt leichte Salzausblühungen, ansonsten sieht ...»

Feuchter Keller

Hallo zusammen, ich besitze ein Siedlungshaus BJ. 1935, dessen Keller (Raumhöhe ca. 80 cm) seit ca. 10 Jahren feucht ist. Wir haben nun angefangen dieses Haus zu renovieren und stehen vor der Frage, wie wir diesen Keller nun trocken kriegen. Das betonierte Fundament bildet die Wände und der Boden selbst ist ...»