Die Feuchtigkeit - 29/75

Feuchte Außenwand in altem Stall

Erstmal hallo Forum, seit ein paar Monaten plane ich ein Stallgebäude aus den 60er Jahren als Wohnraum umzubauen. Seitdem verfolge ich die Diskussionen im Forum und bin immer wieder begeistert über den Fachlichen beistand. Danke schonmal dafür. Nun zu einem meiner Probleme: Das Gebäude hat keinen Keller, ...»

Nasse/schimmlige Lehmwand

Hallo! Wir haben ein ca 120 Jahre altes Haus. Leider bleibt es nicht aus und wir haben hier und da feuchte Wände.Eine macht mir allerdings sehr zu schaffen,da sich die Flecken mittlerweile im Raum verteilen.Allerdings weiß ich nicht was es GENAU für Flecken sind.Wenn es Feuchtigkeit wäre,dann würde es doch ...»

Zu hohe Luftfeuchtigkeit in Keller und Wohnung

In meiner Erdgeschoßwohnung habe ich eine Luftfeuchtigkeit von 85% bis 90%, im Keller unter meiner Wohnung bis zu 97%. Im Keller befindet sich ein großes Schwimmbad (ca. 20 qm), erbaut vor 30 Jahren.Es ist rund um die Uhr in Betrieb, wird aber nur sehr selten genutzt. Die hohe Luftfeuchtigkeit bereitet mir gesundheitliche ...»

Haus von 1914: Fugen im Keller feucht, Anstrich fleckig, Steine scheinbar trocken

Guten Tag, wir besitzen am Niederrhein ein Reiheneinfamilienhaus von 1914. Im Wohnzimmer sind so in etwa 50% Luftfeuchte, im Keller zwischen 72 und 82%. Es riecht ein bischen muffig im Keller, die "Sandfugen" zwischen den Backsteinen sind nach vorne (Bürgersteig) und hinten (Garten) m.e. feucht - die Backsteine ...»

Betonplatte dämmen oder nicht

Bild / Foto: Betonplatte dämmen oder nichtGuten Abend, Nun steht unser Lehmgrundofen den wir am letzten Wochenende in einem Seminar mit 10 Leuten gebaut haben. Wir sind mächtig stolz!! Dieser steht auf einer neuen( 18Mte.) ungedämmten, bodenberührten, 70cm über Grundstückniveau, Betonplatte bei uns im Parterre. Die restliche Platte wollten wir noch ...»

A.Kugler

Ist die Lebensdauer eines Kamins (Schornstein) länger wen er nicht beheitzt wirt???? Kann ein Schornstein durch nicht befeuern kaputt gehen???...»

Feuchtigkeitseintritt von außen, Abdichten baulich unmöglich, was tun?

Hallo! Mein Haus, Bj. 1794, mit diversen baulichen Ergänzungen bis in die siebziger Jahre ist direkt mit zwei Stockwerken in einen Kalksteinberg gebaut. Aufgrund eines Anbaus in Bergrichtung im dritten Stockwerk ist ein Abdichten der bergseitigen Wände von außen unmöglich. Womit kann ich diese besagten Mauern ...»