Die Feuchtigkeit - 14/75

Feuchte Wand nach Dämmung

Bild / Foto: Feuchte Wand nach DämmungHallo zusammen, unser Haus wurde vor 8 Jahren gedämmt, es handelt sich um ein zweigeschossiges unterkellertes Einfamlienhaus, das Fundament ist aus Sandstein bis zur Mitte der 1. Etage ist altes Mauerwerk. Seit ca. 2 Jahren steigt die feuchtigkeit regelmäßig bis dahin nach oben. Die Feuchtigkeit des Kellers ...»

Hallo, bei mir im Haus (Kaffeemühle aus den 30er Jahren, neue Fenster, keine Wärmedämmung) gibt es leider bei so gut wie jeder Außenwandecke sowie teilweise auch auf der Wandfläche selber im Fußleistenbereich Feuchtigkeitsprobleme mit Schimmelbildung. Tägliche mehrfache Lüftung und beheizter Raum ist selbstverständlich, ...»

Boden im Erdgeschoß

Bild / Foto: Boden im ErdgeschoßHallo, heiße Martin und hab hier schon viel gelesen und Tipps gefunden. Erstmal danke dafür. Schön das es sowas gibt. Wiedermal Boden :-) Wollen das Erdgeschoss des Fachwerkhauses (bisher als Keller genutzt) zu Wohnraum umwandeln. Betonboden (trocken), Wand Sandputz im unteren Bereich etwas feucht, da ...»

Feuchtigkeit an der Dampfbremse bei Holzbalkendecke

Liebe Forummitglieder, ich hätte eine Frage an euch und bitte um Rat! Habe eine Holzbalkendecke mit einer Dampfbremse Sd 0,1 m U-förmig ausgekleidet; danach Mineralwolledämmung 20 cm (Isover - kein Luftspalt mehr dazwischen)eingebracht und an der Unterseite die Dampfsperre Sd 10m befestigt und verklebt. Vor ...»

Nasser Bruchsteinkeller Haus aus 1730

Bild / Foto: Nasser Bruchsteinkeller Haus aus 1730Hallo zusammen, wir haben ein altes Bauernhaus aus 1730 gekauft welches eigentlich in einem altersbedingt gutem Zustand ist, bis auf das Feuchtigkeitsproblem. Unser Keller ist an einer Seite eine regelrechte Tropfsteinhöhle, werde Heute Abend noch ein Foto davon machen. Die Boden demnach im EG Eisekalt ist und ...»

Bodenwiederaufbau

Hallo, wir wollten unser Wohnzimmer ursprünglich nur renovieren. Als wir die Fliesen rausgerissen hatten haben wir leider feststellen müssen, dass die Spanplatten darunter Feuchtigkeit gezogen hatten. Nun haben wir diese und den sich darunter befindlichen Dielenboden (auch dieser bereits feucht) mit Lattung ...»

Schieferdach ca. 100 Jahre alt, Feuchtigkeit nur an einer Stelle

Wir haben vor 5 Jahren ein Fachwerkhaus aus dem 17 Jhrdt. "kernsaniert" gekauft. Es hat ein sehr steiles (55Grad) ca. 8m hohes und 10 m breites Schieferdach, der Schiefer liegt lt. Dachdecker seit ca. 1910 und ist noch gut in Schuss, hin und wieder wird mal ein Schiefer ausgetauscht. Seit ca. einem Jahr, vorwiegend ...»