Die Feuchtigkeit - 11/75

Feuchter Keller. Schimmel. Zu dünne Bodenplatte. Aufsteigende Feuchtigkeit?

Bild / Foto: Feuchter Keller. Schimmel. Zu dünne Bodenplatte. Aufsteigende Feuchtigkeit?Bin neu hier im Forum und wäre sehr dankbar für sachkundige Hilfe. Folgende Sachlage: wohne in einer DHH Bj.1970. Kellerwände vermutlich aus Hohlblocksteinen. Zu dünne Bodenplatte: nach 3-4cm anbohren kam schon lehmiges Erdreich. Von den 4 Wänden sind 2 Außenwände, 1 Wand die zu der anderen DHH ...»

Welches Material zur Wärmedämmung?

Hallo, ich möchte eine gemauerte Wand von "aussen" dämmen, dieses ist die in einer teilweise ausgebauten Scheune, die Aussenwand der Wohnung, aber innerhalb der Scheune eine Innenwand, also keinerlei Witterung ausser Luftfeuchtigkeit ausgesetzt. Dazu meine Frage: Welches Material bietet sich hier an? Mineralwolle ...»

Sparren ausbessern - Epoxydharz sinnvoll? Borsalz? Andere Lösung?

Unser Haus ist gut 10 Jahre alt. Leider hat sich herausgestellt, dass ein Sparren an der Stelle, an der er auf der Pfette aufliegt, einen massiven Feuchtigkeitsschaden hat. Ein Nagel hatte wohl einen Riss hinterlassen, durch den die Feuchtigkeit eindringen konnte. Ich habe alle weichen Fasern weitestgehend entfernt ...»

Fachwerk Ursachen Feuchtigkeit/ Schimmel / wie Sanieren?

Hallo, unser " noch halb" Fachwerkhaus ist ca 200 Jahre Alt. Es besteht aus 2 Etagen a 100m² Wohnfläche( Vollgeschosse) Im UG wurde vom Opa noch ( Maurermeister und hatte das meiste hier um und angebaut) das Fachwerk entfernt gegen 36er Ziegelwand und Sandsteine gegen Betonfundamente getauscht. Dort ist ...»

Fachwerkhaus - Feuchtigkeit in den Wänden, Wasser im Gewölbekeller

Bild / Foto: Fachwerkhaus - Feuchtigkeit in den Wänden, Wasser im GewölbekellerHallo an alle Mitglieder. Ich bin etwas hilflos und auf der Suche nach fachmännischem Rat. Habe ein über 200 Jahre altes Fachwerk-Lehmhaus geerbt, welches ich gern erhalten möchte, habe nur leider niemanden mehr der mir dazu etwas sagen kann. Momentan möchte ich doch als erstes mal die größeren Probleme ...»

Hallo,

ich habe die Grundmauer unseres Hauses (Bruchsandstein, nicht unterkellert, ohne Drainage) freigelegt. Die Voreigentümer hatten Styroporplatten zur Abdichtung angebracht, die im Laufe der Jahre in Mitleidenschaft gezogen worden sind. Nun stellt sich die Frage, nach Entfernung der Styroporreste und Säuberrung ...»

Hallo, wir haben ein altes Haus von 1781 und Teile der Gemäuer sind mit altem Feldbrandstein gemauert. Wir haben eine Querversiegelung von unten mit dem Reimer Material. Jetzt wollen wir die Außenwand reinigen und die schlechten Stellen beifügen. Die restliche Fuge ist sehr fest. Jetzt haben wir zwei Aussagen ...»