Die Fassadenfarbe - 1/3

Innen- und Außenfarben für Fachwerkhäuser: Das ist zu beachten

Fachwerkfassade Duderstadt

Bei Fachwerkhäusern bedürfen Anstriche ganz besonderer Kenntnis über Farben und deren Eigenschaften. Im Gegensatz zum klassischen Mauerwerk oder einem Holzhaus verfügt ein Fachwerkhaus allein anhand seines Alters über zahlreiche vorhandene Beschichtungen, die in die Auswahl der Außen- oder Innenfarbe einfließen müssen. Ebenso muss die Holzfestigkeit geprüft werden, da nur stabiles und ausreichend festes Holz neu beschichtet werden darf. In Deutschland gibt es etwa 2,5 Millionen Fachwerkhäuser, die sich bei Liebhabern des natürlichen und rustikalen Wohnens wachsender Beliebtheit erfreuen. Mit dem passenden Anstrich trägt man zur Werterhaltung der älteren Immobilie bei und hat die Chance, das charmante Altertum mit modernen Details zu verbinden.

Holz arbeitet - besondere Anforderungen an Wandfarben

Bei Holz handelt es sich nicht um einen statischen, sondern um einen sich stetig in Bewegung befindenden Rohstoff. Werden ungeeignete Farben für ein Fachwerkhaus genutzt, führt dies zum Abplatzen der Beschichtung. Ist die aufgebrachte Farbe von Rissen und abgeblätterten Arealen durchzogen, kann sie das Holz nicht ausreichend vor den Einflüssen der Witterung schützen und lässt Feuchtigkeit einziehen. Holz-Dispersionsfarben mit witterungsschützenden Eigenschaften sind für die Fassade von Fachwerkhäusern durchaus geeignet. Dennoch sollte man prüfen, ob eine hohe Elastizität, gute Diffusionseigenschaften und eine leichte Verarbeitung der wasserverdünnbaren Farben gegeben ist. Denkmalbehörden fordern in vielen Gemeinden traditionelle Leinölfarben, die vor allem im Außenbereich geeignet sind. Allerdings verfügen diese Farben über eine sehr lange Trocknungszeit, wodurch immer mehr Fachwerkhausbesitzer zu modernen Farben anstatt traditioneller Leinölfarbe tendieren. Für den Innen- und Außenbereich von Fachwerkhäusern Farben finden bei Knutzen Wohnen ist einfach und gibt viel Spielraum für eigene Ideen, wie der Anstrich aussehen soll. Neben klassischen Farben können auch Lasuren beim Fachwerkhaus Verwendung finden, wobei diese eher selten genutzt werden.

Moderne oder klassische Farbwahl?

In den vergangenen Jahren erfreut sich die traditionelle Fassadengestaltung beim Fachwerkhaus wachsender Beliebtheit. Immer mehr Hausbesitzer haben traditionelle Farben für sich entdeckt und verzichten beim Fachwerk auf kräftige oder ausschließlich moderne Farbtöne. Allerdings gibt es auch in der Farbwahl einige Besonderheiten zu beachten, da Fachwerkhäuser unter Denkmalschutz stehen und ohne eine Zustimmung der Behörde nicht verändert werden dürfen. Ob die Behörde der eigenen Farbwahl zustimmt oder auf eine klassische Farbe verweist, hängt vor allem im Außenbereich sehr stark von der jeweiligen Gemeinde ab. Einige Gemeinden fordern die Gestaltung der Balken und des Gefaches in gleichem Farbton, während in anderen Gemeinden ein starker Kontrast zwischen Balken und Gefache genehmigt wird. In den Innenräumen haben Bewohner von Fachwerkbauten annähernd freie Hand. Aber die Qualität der verwendeten Farben ist auch hier ein wichtiger Aspekt und kann eine Absprache mit der Denkmalschutzbehörde erfordern. Anders verhält es sich bei Tapeten, die aufgrund der besonderen Anforderungen für Farben oftmals vorgezogen wird. Ziel der Vorgaben zur farbigen Gestaltung von Fachwerkhäusern ist nicht etwa, den Besitzer zu ärgern und ihm Vorschriften zu machen. Vielmehr soll die massive Bauweise der Häuser optisch erhalten bleiben und das Stadtbild mit zeitlosem Charme zeichnen.

Hochwertige elastische Farben eignen sich für einen Anstrich bei Fachwerkhäusern und dienen nicht nur der farblichen Individualisierung, sondern auch dem Witterungsschutz der natürlichen Materialien.

Fragen zu Fassdenfarben im Fachwerkhausforum:

fassadenfarbe fachwerkhaus.

bitte um erfahrungswerte für weisse Farbe am fachwerkhaus...lehmgefache mit kalkputz .....danke...»

Welche Fassadenfarben waren in der Zeit zwischen 1800 und 1920 gebräuchlich?

Hallo, es geht um die Freilegung oder evt. Neubeschichtung der mit einem weichgebrannten, handgeformten, unregelmäßigen Vollziegel ausgemauerten Gefache eines Fachwerkhauses von ca. 1700. Zerschlägt man den Ziegel , zeigt dieser deutliche Hohlräume und ein wunderschönes "wildes, strudelartiges" Flammbild von ...»

Zementputz und Fassadenfarbe auf Außengefache!!! :-/

Bild / Foto: Zementputz und Fassadenfarbe auf Außengefache!!! :-/Wie soeben erfahren wurde unser vor 1,5 Jahren gekauftes Haus seitens des Vorbesitzers so renoviert. Zu allem Überfluss hat er noch Holzlatten an die Balken genagelt um den Putz zum halten zu bringen. Also? Was tun? Erstmal alles runterholen? Freue mich über konstruktive Antworten!...»

Kalksandstein scharriert von Fassadenfarbe befreien und Putzreste von Treppe

Bild / Foto: Kalksandstein scharriert von Fassadenfarbe befreien und Putzreste von TreppeHallo zusammen, Unser Vorbesitzer war der Meinung, dass es eine tolle Idee wäre den Sandstein mit Fassadenfarbe zu streichen. Es handelt sich um die Fenster und Türleibungen im EG. Der Sandstein ist scharriert. Und die Scharrierung sollte auch erhalten bleiben. Damit fallen alle Arten von Sandstrahlen o.ä. ...»

Fassadenfarbe erneuern oder Hydrophobie alter Backsteine

Bild / Foto: Fassadenfarbe erneuern oder Hydrophobie alter BacksteineLiebes Forum, seit zwei Monaten sind wir Besitzer eines 120 Jahre alten Hauses (ehemalige Meierei) in Schleswig-Holstein. Das Haus ist zweischalig aufgebaut und hat sichtbare Backstein-Bereiche und geputzte Flächen. Der letzte Fassenanstrich ist vielleicht 10-15 Jahre alt. Diese hat im Obergeschoß hohe ...»

Meine Fassade mit Hekontec Fassadenfarbe

Hallo zusammen. ich möchte meine Garage mit einer Hekontec Silikat Fassadenfarbe streichen. Da gibt es ein Angebot mit der Bemerkung (Alte Rezeptur). Was kann ich von dieser Aussage halten und wie sind die Fassadenfarben dieser Marke und gibt es auch Refferenzen ? Bestimmt haben viele mit dieser Marke schon ...»

überstrechen von mineralfarbe mit üblicher fassadenfarbe

hola, sie wären im moment meine rettung, da ich nicht weiß an wen ich mich wende. Ich habe das haus seit jahrzehnten mit keim mineralfarbe gestrichen, die ich vorher mit einem fixativ dieser fa. einsumpfen muß. Nun bin ich in einem alter - rentnerin - wo es mir zu beschwerlich ist, damit zu streichen, da ich ...»