Die Farbe - 61/75

Kalkkaseinfarbe Erfahrungen und Frage zu Rotband

Tach, ich habe inzwischen mein Testzimmer mit selbstgemischter Kalkkaseinfarbe gestrichen. Rezept: Weisskalkhydrat aus dem Baumarkt mehrere Wochen mit Wasser in einer Tonne eingesumpft, 1:5 (Magerquark:Kalkteig) verquirlt, etwa 1-2 Stunden gewartet (immer wieder Umrühren) und dann nochmals etwa auf das 2-3-fache ...»

Moin miteinander,

ich suche eine geeignete Haussockelfarbe (grau) ohne Terbutryn etc. Könnt ihr mir was empfehlen? Gruss, Boris...»

Mischuntergründe vor Silikat-Anstrich grundieren?

Hallo, Ich habe drei verschiedene Untergründe, die mit Silikatfarbe gestrichen werden sollen: 1. Alt-Kalkputz. Dispersionsschicht- und Tapetenreste entfernt. Teilweise alte Gips/Zement-"Ausbesserung". Uralt-Farbe (90 Jahre+) fest mit Untergrund verbacken. Wände abgeschabt/geschliffen/gewaschen. Ausbesserung ...»

Sumpfkalkfarbe von Kreidezeit mit Quark mischbar?

Hallo liebe Forumsleute, habe das erstemal fertige Sumpfkalkfarbe gekauft für unsere Lehmfassade, der Anstrich muss erneuert werden. War Sumpfkalk mit Quark, etwas Leinöl und Quark drin. Jetzt nach 5 Jahren will ich mal wieder streichen. Im OKoladen gabs grad keinen Sumpfkalk, da hab ich die Farbe gekauft, weil ...»

Farbe für Styropur-Deckenplatten

Eine Bekannte will Ihr Wohnzimmer vorrichten, ich habe dort ein paar m2 zu putzen. Die Frage der Bauherrin nach einer geeigneten Farbe für die vorhandenen Dekorplatten aus Styropur konnte ich nicht beantworten. Da Sie kein Internet hat, möchte ich hier die Frage vertretungsweise stellen. PS.: die Platten bleiben ...»

Kalk-Kaseinfarbe un Farbansätze

Hallo liebe Fachwerkfreunde, in meinem Altbau habe ich die Decke verspachtelt (Gips - war vorher auch Gips) und mit Kaseingrundierung grundiert. Dann habe ich mir aus Magerquark und Sumpfkalk (ca. 5:1) Bindemittel hergestellt und dies mit Weißkalkhydrat (CL90) als Pigment und Wasser aufgefüllt, sodass eine ...»

Flügel-Haustür

Bild / Foto: Flügel-HaustürHallo zusammen, wir möchten unsere Haustür erneuern lassen, weil sie in keinster Weise den heutigen Anforderungen an Wärme- und Einbruchschutz genügt. Die Frage ist nun, ob wir die Tür aufarbeiten (Dichtungen, Verstärkungen, Riegel) oder die Tür nachbauen lassen sollen oder ob wir eine neue Tür in diese ...»