Das Fachwerkhaus - 56/75

Fachwerkhaus richtig dämmen

Hallo... Ich habe ein Fachwerkhaus Baujahr 1890.Die Wandstärke der Außenwand nimmt von unten nach oben gesehen ab.Ich möchte,da ich der Meinung bin,dass die untere Wandstärke von ca 50-60 cm von der Dämmung her ausreichend ist,die Außenwand im erste OG an die Wandstärke des EG`s anpassen.Dazu will ich die ca ...»

Deckenbelastung eines pmf-Fachwerkhauses

Hallo Zusammen, habe da mal eine Frage und hoffe, dass diese mir jemand beantworten kann. Wir wohnen in einem 1904 gekauften pmf-fachwerhaus. Baujahr des Hauses ist 1990. Nun möchten wir uns gerne ein Wasserbett anschaffen, welches im Schlafzimmer, 1. Stock, plaziert werden soll. Man sagte uns, dass wir ...»

Wand-Flächenheizung für Fachwerkhaus

Hallo Fachwerkfreunde- und Kenner! Auch wenn ich noch nicht Besitzer des schonmal diskutierten Fachwerkhauses bin, möchte ich doch gerne einen Überblick über die zu erwartenden Kosten bekommen. Die Frage geht hier in Richtung Flächenheizung für die Außenwände (Süd- und Westfassade) des Hauses im 1. Stock. ...»

Käerchen im Kamiholz. Schlecht für Fachwerkhaus???

Hallo Fachleute, hab da ein Problem mit ein paar Käfern. Diese fühlen sich in meinem gespalteten und aufgesetzten Kaminholz anscheinend Pudelwohl. Da diese Käferchen dadurch auch ins Haus (Fachwerk, 1928) gelangen würde ich gerne wissen um was für eine Spezies es sich bei diesen Viechern handelt. Da ...»

Fachwerkhaus: Dämmwert und Energiekosten

Liebe Fachwerkfreunde, gleich noch eine Frage zum ersehnen alten Fachwerkhaus, das mir mittlerweile schon nicht mehr aus dem Sinn geht… Das Haus wurde Anfang der 80er saniert, wobei die Fachungen laut Besitzer (der Sohn des verstorbenen Besitzer-Ehepaars) mit Ytong ausgemauert wurden. Von innen scheint eine ...»

Sachverständiger Kreis Amorbach 63916

Liebes Fachwerkforum, wir stehen vor der Frage ein Fachwerkhaus am Flusslauf zu kaufen. Bis auf kleinere Mängel sieht das Gebäude sehr gepflegt und gut aus. Erbaut wurde es um 1800, hat also schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Ein Zimmermann hat bereits die Holzelemente begutachtet und als "gut erhalten" ...»

Fachwerkhaus und stetige Erhaltungskosten ?

Hallo Forum und Fachwerkfreunde! Wir sind dabei ein um 1800 gebautes, gut erhaltenes Fachwerkhaus zu kaufen. Der Preis liegt noch bei 200.000, wobei hier noch einiges gehandelt werden muss. Meine Frage bezieht sich darauf, was man rechnen muss, um das Haus auf gutem Stand zu halten. Was rechnet man da ...»