Das Fachwerkhaus - 40/75

Fachwerkhaus Vollwärmeschutz

Hallo Leute, habe 08.2009 ein Fachwerk gekauft und bin seit dem am werkeln und nun möchte ich die Wetterseite mit Fachwerk isolieren, so dass das Fachwerk nicht mehr sichtbar ist. Mir wurde geraten erst Holzbalken vom Altanstrich befreien, dann das Gesims streichen und dan die losen stellen abklopfen und dann ...»

knacken im Haus

Guten Morgen, kann jemand helfen? Pünktlich zwischen 22 und 23 Uhr knackt es deutlich mehrmals im meine Fachwerkhaus, aus meiner Sicht so ungefähr immer an gleicher Stelle. Knacken im Fachwerkhaus ist eigentlich normal und an Geister klabe ich nicht... Hat jemand eine Erklärung, außer Temperaturschwankungen. ...»

Innendämmung Fachwerkhaus, außen Schiefer, alt, klassischer Aufbau

Hallo zusammen, ich habe ein altes Fachwerkhaus (Bj. ca. 1870), außen verschiefert, Gefache teils Lehm, teil Ziegel (WW2-Folgen) und möchte, wenn möglich von innen etwas Zusatzdämmung aufbringen und Wände glätten. Die Fenster sind schon Doppelglas (thermopane) und an den Gefachbalken angelegt und gedichtet. ...»

Fachwerkhaus als Ferienhaus neu aufbauen und Befreiung von der EnEV

Hallo, ich möchte gerne ein altes, abgebautes Fachwerkhaus an anderer Stelle neu aufbauen. Da dieses dann als Neubau gilt kommt es bzgl. der Erfüllung der EnEV zu Schwierigkeiten, insbesondere bei der Dämmung der Außenwand. Da wir das Haus als Ferienhaus vermieten wollen und ich gelesen habe, dass die EnEV ...»

Erfüllung EnEV bei Wiederaufbau eines alten Fachwerkhauses

Hallo zusammen, ich möchte gerne ein altes, abgebautes Fachwerkhaus wieder neu aufbauen.Das ist ja an sich nichts Ungewöhnliches (jedenfalls auf dieser Seite). Laut Bauamt gilt dieses dann als normaler Neubau, demnach muss auch die EnEV erfüllt werden. Und damit fangen die Probleme dann an.Einen Wandaufbau, ...»

Fachwerkhaus: Innendämmung mit statischer Nebenfunktion?

Hallo Fachwelt! Ich plane einen Hof mit Bj. 1900 zu kaufen: 2-geschossig, 96 qm Wohnfläche, klapperig, krumme Wände, unebene weiche Decken und viel zu kleine Zimmer. Eine Hälfte des Gebäudes ist unterkellert mit einem Gewölbekeller als Kriechkeller, der andere Teil steht einfach nur auf einem gemauerten Sockel. ...»

Innendämmung im Fachwerkhaus

Hallo, wir wollen ein 100 Jahre altes Fachwerkhaus von Innen dämmen. Geplant war folgende Vorgehensweise: Senkrechte Lattung - 5 cm stark, dazwischen Hanfmatten, Konterlattung ebenfalls wieder 5 cm als Installationsebene für Elektrik, dazwischen auch wieder Hanfmatten. Als Abschluß Gipskartonplatten (die eigentlich ...»