Der Energieberater

Themenbereich


Kennt ihr Energieberater im Oderbruch mit Fachwerkerfahrung?

Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem Energieberater für BAFA und KfW Einzelmaßnahmen, der sich vor allem auch mit Fachwerkhäusern auskennt und im Oderbruch beraten könnte. Danke im Voraus!

weiter lesen ..

Energieberater in der Oberlausitz gesucht

Hallo Gemeinde, wir, ein gemeinnütziger Verein aus der Nähe von Löbau/Oberlausitz, suchen einen Energieberater für den Ausbau einer Mittelscheune zum Wohn- und Vereinsgebäude. Die Eckpunkte zum Objekt: - Granitbruchsteinwände - ILE-Förderung angestrebt - Außenbereich - Nutzungsänderung/Umnutzung -

weiter lesen ..

Welche Maßnahmen sind sinnvoll? - Energieberater war da

Liebe Forenmitglieder, ich habe mir im Jahr 2014 ein Zweifamilienhaus gekauft und werde es nun renovieren und modernisieren. In diesem Zusammenhang habe ich mir selbstverständlich auch zahlreiche Gedanken zur Wärmedämmung gemacht. Hier hätte ich gerne ein paar Erfahrungswerte von Euch. Ich habe einen Energieberater

weiter lesen ..

Sandsteinhaus-Fassadendämmung ! UNSICHERHEIT ! Energieberater

Hallo ZUSAMMEN ! Wir wollen ein EFH kaufen und sanieren. Es handelt sich um Massivbauweise. Stockwerke : EG = ist praktisch der Keller 1.OG = 1. Stock der Wohnfläche 2.OG = 2. Stock der Wohnfläche DG = wird nicht ausgebaut Die Wände vom EG und 1.OG sind 50cm dicke Sandsteinwände(Außen und innen

weiter lesen ..

Energieausweis

halt noch einmal, weil mir die geschichte noch nicht ganz klar ist. Es handelt sich um ein Haus Baujahr 1966, in das eine neue Heizung eingebaut wurde. Das Haus ist ein Mehrfamilienhaus mit 4 Wohneinheiten. Da der Schornsteinquerschnitt der Anlage nicht angepasst wurde, entsteht viel Kondenswasser und der Verbrauch

weiter lesen ..

Energieberater aus Niedersachsen ( Landkreis Northeim ) gesucht

Hallo Zusammen, wir würden gerne unseren 140 Jahre alten Bauernhof energetisch sanieren und suchen dafür einen Energieberater mit Erfahrung im Bereich Fachwerkhäuser / Lembauweise. Könnt Ihr da jemanden empfehlen? Gruß

weiter lesen ..

Stärke der Dämmung

Moin, kurz und knapp: wir bauen eine alte scheune aus. Energieberater sagt das die Aussendämmung mit 10cm berechnet wird um mit allem drum und dran KFW100 Standart zu erreichen. die jetzige Wand besteht aus halbsteinig ausgemauerten Fachwerk (11,5cm Backstein). Sollten da wirklich 10cm Mineralwolle 0,32 ausreichend

weiter lesen ..

KfW Kredite sinnvoll

Hallo Häuslebauer Ich hätte eine Frage die vielleicht nicht wirklich hier her passt. Aber Versuch macht Kluch. Ich möchte eine Bauernhaus (3 Etage inkl. Dach, ca. 300qm Wohnfläche) kaufen welches noch weitersaniert werden muss. D.h. Fassade, Fenster, Dach und Dachstuhl sind komplett neu. Das Dach hat 16cm

weiter lesen ..

Bei KFW Einzelmaßnahmenförderung Zwang zur Heizungsanpassung?

Hallo wertes Forum, ich bewohne ein Fachwerkhaus (ohne Denkmalschutz), das vor einer umfangreichen Sanierung steht. Dafür möchte ich KFW Mittel über Einzelmaßnahmenförderung (430) nutzen. Bisher bin ich davon ausgegangen, dass es die Förderung gibt, wenn die KFW Bedingungen für die zu fördernde Einzelmaßnahme

weiter lesen ..

Energieberater / Experte gesucht!

Hallo. Ich stehe vor der Sanierung eines Fachwerkhauses. Bezüglich der umzusetzenden Maßnahmen bin ich mir soweit schon klar. Nun geht es noch darum, in welchem Umfang die Maßnahmen erfolgen sollen. Konkret werde ich das neue Dach mit Zellulose dämmen, nur weiß ich noch nicht ob z.B. 20 oder 24 cm. Auch soll

weiter lesen ..

KfW Förderung und (fast) Denkmal - wichtig wenn der Antrag in der Schublade liegt!

Hallo, es gibt ja ab dem 1.4.2012 bei der KfW das neue "KfW Effizienzhaus Denkmal" mit günstigen Krediten / Zuschüssen endlich auch für Besitzer "richtig" alter Häuser. Informationen dazu gibt es jetzt hier: http://www.kfw.de/denkmal . Interessanterweise kann man die Förderung auch bekommen, wenn das Haus

weiter lesen ..

"Möchte-gern-Fachwerk"

Liebe Experten, wir haben folgendes Problem: Wir haben uns vor kurzem ein Haus gekauft. Es ist Baujahr 1966 und hat einen Wandaufbau, bei dem wir bisher nur Kopfschütteln erlebt haben. Von innen nach außen: - Rigips 12,5 mm - Holzständer ca 130 mm (vermutlich Fichte) - Zwischen den Holzständern

weiter lesen ..

Wärmedämmschicht im Fundament. Welche?

Hallo Profis!!! Ich habe angefangen eine Scheune (Bruchstein 55cm dick!)zu sanieren.Nach langen diskussionen mit meinen Architekten und Energieberater wegen der Dämmung (ich habe fast alle Berichte auf eurer i-Seite und Konrad Fischer interessante Beiträge und Beweise auf seine i-Seite ein Jahr lang studiert!)haben

weiter lesen ..

geschoßdecke abhängen und dämmen

Hallo! In meinem Altbau mit Ziegelwand und Holzbalkendecke mit Aschefüllung möchte ich zwischen dem Erdgeschoß (3,5 m )und dem 1. Stock die Decke abhängen und damit die Wärme nicht gleich nach oben weg geht auch eine Dämmung einbauen, damit das Wohnzimmer (unten) warm bleibt. Mir ist aufgefallen, das der

weiter lesen ..

Fachleute für Innen-Dämmung gesucht

Hallo, ich habe mich schon ausgiebig durch die Beiträge hier und im restlichen Internet gelesen - und weiß dennoch nicht weiter. Es wird immer wieder auf "Fachleute" verwiesen, die man zum Thema Innendämmung von Außenwänden fragen sollte. Doch wer sind diese Fachleute, an wen wendet man sich? Wer kann einen

weiter lesen ..

Wie findet man einen guten Berater für Energie/ Sanierung in 31863 und Umgebung?

Hallo an alle, wir überlegen schon lange den von uns bewohnten Resthof (Bj.1854) zu sanieren. Jetzt ist es an der Zeit, mal einen fachlichen Rat und auch ein paar Zahlen an die Hand zu bekommen. Wie findet man einen fachkundigen Energieberater oder Architekten, der wirklich Erfahrung mit solchen Häusern hat?

weiter lesen ..

Energiegutachter Uckermark

Hallo an alle! Wir haben uns ein großes, denkmalgeschütztes Fachwerkhaus in der Uckermark (Bei Angermünde) gekauft und suchen nun einen Energieberater der uns fachwerkgerecht berät. Kennt jemand einen, der wirklich gut ist, was so alte Häuser angeht? Außerdem brauchen wir wahrscheinlich noch einen (Prüf-)

weiter lesen ..

nachträgliche schalldämmung, probleme

hallo, wir haben eine dachgeschosswohnung, neubau 2005, in einem zimmer wegen schallschutz rundum zusätzlich (wohnung war schon fertig) von einem trockenbauer mit einer ständerwand schalldämmen lassen, (wände,eine aussenwand, decke + dachschräge) das ganze insgesamt ca 10 cm dick mit doppelter lage knauf

weiter lesen ..

Dachisolierung

Hallo Leute, ich möchte das Dach meines Hauses von 1900 erneuern! Die Dachlatten werden kompl. ausgetauscht, die Ziegeln zu 20 % und dann möchte ich die best mögliche bzw. sinnigste Zwischensparren-Isolierung verwenden. Nun stellt sich die Frage welche Isolierung ich da verwende, wie dick die sein sollte

weiter lesen ..

pellets zentralheizung. suche kompetenten anbieter!

Liebe Leser, Für mein Fachwerkhaus, 200 Jahre alt, etwa 110 qm, habe ich mich entschieden eine Pelletszentralheizung einbauen zu lassen. Das Haus ist nicht gedämmt und diese Massnahme ist bis auf den Dachgeschossboden nicht geplant. Welches System in Betracht kommt weiss ich nicht, ebenso wenig an welchen

weiter lesen ..

Altbausanierung

Standard Altbausanierung Hallo zusammen , Ich überlege derzeit einen Altbau ( aus Familienbesitz ) zu sanieren , das Haus wurde Massiv Anfang 1900 gebaut und in den 50 ziger aufgestockt , das Mauerwerk besteht aus Hohlblocksteinen und wurde nie verputzt (Mauerwerk trocken), das Haus hat zwei Etagen , Keller

weiter lesen ..

Energieberater mit Erfahrung im Altbaubereich gesucht

Bild / Foto: Energieberater mit Erfahrung im Altbaubereich gesucht

Hallo liebe Community Bin schon seit längerem in diesem Forum unterwegs und nutze es als inspirierende Informationsquelle, ab jetzt auch aktive und angemeldet. Als Einstieg würde ich Euer Netzwerk gerne in Anspruch nehmen, um einen Energieberater im Raum Dresden zu identifizieren, welcher sich mit den spezifischen

weiter lesen ..

Aussendämmung mit Polystyrol????

Bild / Foto: Aussendämmung mit Polystyrol????

Hallo zusammen, dämmt man ein Fachwerkhaus mit Polystyrol oder doch besser mit Rockwoll? Wir hören so viele Meinungen: - wäre kein Problem mit Polystyrol zu dämmen - Holz "fault" schimmelt schnell mit Polystyrol lieber Rockwoll verwenden, weil`s atmen kann - Rockwoll zu teuer lieber Polystyrol

weiter lesen ..

BAFA Förderung

Hallo zusammen, seit diesem jahr gelten neue BAFA Fördermöglichkeiten, in meinem Fall habe ich in das Lehm -gedämmte und -verputzte, wand-geheizte, frisch sanierte Fachwerkhaus eine Holzstückgut / Pelletanlage (von ETA) mit Solarunterstützung (14,5 qm) eingebaut. Nun kann ich für die Holz / Solar Kombi einen

weiter lesen ..

Blockheizkraftwerk (klein)

Möchte in meinem Mehrfamilienhaus die Sanitär- und Heizungsinstallation erneuern und überlege ob ich einn klein- BHKW einbauen soll. Wenn Jemand Erfahrungen auf diesem Gebiet hat so würde ich mich über einen Gedankenaustausch freuen. Gruß an alle BHKW-Betreiber

weiter lesen ..

Förderungen

Innendämmungen mit Lehm und Rohrdächer scheinen sinnvolle Konstruktionen zu sein. Soweit ich die Forumsbeiträge bisher verstanden habe, erreiche ich damit aber nicht die werte der Wärmeschutzverordnung. Kann ich trotzdem Förderungen z.B. der KFW erhalten?

weiter lesen ..

Dach- und Wändedämmung

Bild / Foto: Dach- und Wändedämmung

Hallo Experten! ich habe versucht mich über die vorhandenen Beiträge schlau zu machen, bin es aber nicht geworden (es liegt nicht an mir?) Also: ich habe ein schönes Haus aus 1962 gekauft. Mauer aus Zementhohlblocksteinen, der Giebel verklinkert, grosse Fenster aus dem Jahr 1985, grosse und teilweise defekte

weiter lesen ..

Hallo, vor drei Jahren haben wir begonnen eine 120 Jahre alte Felsteinscheune in Brandenburg / Barnim auszubauen. Nun bin ich am überlegen wie mann am besten die 45 cm dicken Feldsteinmauern ( Granit ) dämmt. Die Räume sind ca. 3,20 m hoch. Das Wohnzimmer hat 55 qm. Eine Aussendämmung kommt nicht in Frage da

weiter lesen ..

Komplett-Sanierung Mehrfamilienhaus mit Anbau

Hallo an alle Interessierte, als Mitglied einer kleinen selbstverwalteten Wohnungsgenossenschaft, recherchiere ich über mögliche Dämmmassnahmen für eines unserer Objekte. Das Haupthaus (1895) zweigeschossig, zweischalig mit Luftschicht (15 cm), Dachboden als Lagerfläche und Keller alles umgedämmt. Wir haben

weiter lesen ..

Heizleisten statt Wärmedämmung?

Hallo, mir hat gerade jemand geraten statt in Wärmedämmung (erst mal) in so genannte Heizleisten zu investieren. Ist das energetisch überhaupt vertretbar? Die Heizleisten sollen einnen Wärmefilm vor der kalten Wand oder dem Fenster aufbauen, der dann von der Wand als Strahlungwärme wieder abgegeben wird.

weiter lesen ..

Wandaufbau

Hallo Hat jemand Erfahrung mit folgenden Wandaufbauten? von aussen nach innen 1. Variante -17cm Fachwerkwand (Kiefer und Bruchsteinen) -ca. 20mm Lehm (angespritzt um lose Stellen von den Buchsteinen zu binden und verfestigen) -Windpapier -15cm Zellulose (Isofloc) -7.5cm Lehmbauplatten mit Wandheizung 2.

weiter lesen ..

Energieberater

Steuerberater Energieberater

© Fachwerk.de