Die EnEv - 19/20

Innendämmung im Fachwerkhaus

Bild / Foto: Innendämmung im FachwerkhausWir haben ein Fachwerkhaus von 1723 und wissen nicht was für eine Innendämmung wir verwenden sollen. Das Haus hat Außenwände in der Stärke von 15 cm. Die Gefache sind teilweise mit altem Lehmputz und teilweise mit Ziegelsteinen aufgefüllt. Wir haben schon einige Fachleute gefragt welche Innendämmung geeignet ...»

Fassadenisolierung, aber wie?

Hallo, zu aller erst möchten wir uns als Neulinge in diesem Forum vorstellen. Wir sind Katrin und Mathias und gerade im Begriff uns in Unterfranken einen kleinen Hof (kurze Beschreibung und Bilder siehe Profil) zu kaufen und diesen zu sanieren. Im Moment stellt sich uns die Frage nach dem Aufbau und der ...»

fachwerkhaus neubau!

wie könnte ein wandaufbau mit holzständerwerk und lehmziegeln aussehen, um heutigen standards der EnEV zu entsprechen? mfg...»

Bitte um Hilfe wg. Außendämmung

Bild / Foto: Bitte um Hilfe wg. AußendämmungEs ist vielleicht die y. Frage in dieser Beziehung, aber wir brauchen dringend einen Gefankenschub, damit wir weiterbauen können: Unser Fachwerkhaus ist mehr als über- und umgebaut worden, so daß eine Rekonstruktion der ursprünglichen Fassadenansicht nicht mehr möglich ist. Wir wollen deshalb im Inneren raumbezogen ...»

Fundsachen: "kein Buch zur EnEV"

Hallo miteinander, im Forum des IDIN fand ich folgenden Beitrag aus 01/2003. Im Prinzip ein Beitrag für die Rubrik "Ohne Worte". Der aktuelle Stand konnte von mir noch nicht recherchiert werden. Gruß aus BS (Zitat Anfang): Informatives: Blockadepolitik des DIN e.V. Das von einer ganzen Branche erwartete ...»

enev? befreiung? :)

der link zu der betreffenden homepage ist mir durchaus bekannt, vielmehr interessiert mich aber, ob das in sachsen-anhalt schon jemand "durchgebracht" hat!? nachdem nun feststeht, dass das gesamte ensemble (incl. scheune/pflaster) denkmal-geschuetzt ist, moechte ich es nur ungern "kaputtdaemmen" muessen, sondern ...»

Wärmeschutzverordnung Altbau

Hallo, wir haben vor ca. einem Jahr ein denkmalgeschütztes Einfamilienhaus gekauft (Bj. 1903). Ist es richtig, daß das Gebäude innerhalb von zwei Jahren, nach Richtlinien der Wärmeschutzverordnung saniert werden muß? Hätte uns hiervon der Notar nicht informieren müssen? Wir haben 19er Fachwerkwände mit einer ...»