Die Dielen - 17/75

Tragfähigkeit Gipsdielen

Bei uns im Haus sind die nichttragenden Zwischenwände aus den damals hier recht verbreiteten Gipsdielen mit Schlackezuschlag (30x60 cm mit umlaufender Nut, im Verbund gemauert). Über die Wände aus nur 5 cm "dicken" Platten breiten wir den Mantel des Schweigens, aber wie hoch ist die Stabilität einer ca. 3,5 m ...»

Ratschläge für Boden und Wandaufbau

Hallo allerseits, in unserem Haus haben wir sämtliche Aussenwände vom Gipsputz und den Rigipsplatten, sowie der vorhandenen Glas/Steinwolle befreit. Gleiches gilt auch für den Holzdielenboden (40mm), der mit Kleber, PVC, Teppich, Holzwolle und Laminat um 3cm erhöht war! Ich habe bereits bei mehreren Sanierungen ...»

geeigneter Fußbodenaufbau auf Dielen für die Küche gesucht

Hallo! Bitte geben Sie uns Ratschläge für einen geeigneten Bodenaufbau in der zukünftigen Küche. Die Ausgangssituation: Dielen: 20.Jh., leicht uneben, herausstehende Nägel, 1,5 qm Fehlstelle an der alten Kochstelle, Kleberreste bis 2mm hoch, Ritzen von 1-2 mm Breite, Dielen sind fest und schwingen nicht ...»

Sind das Feuchtigkeitsflecken?

Bild / Foto: Sind das Feuchtigkeitsflecken?Guten Tag liebe Holzwürmer, kann mir jemand sagen was diese dunklen Flecken im Holz zu bedeuten haben? Feuchtigkeit?Schimmel? Es sind Eichendielen auf Eichenbalken.Darunter ist Erdreich.Wände sind trocken. Mfg. Piet...»

Dielen raus, Trockenestrich rein?

Bild / Foto: Dielen raus, Trockenestrich rein?Hallo, wir haben folgendes Problem. Wir haben ein Haus aus den 50iger Jahren. Im Haus sind Holzbalkendecken. Wir möchten im 1 OG die Dielen heraus nehmen und suchen dazu eine alternative. Die dielen sind direkt auf die Balken genagelt. Dazwischen ist eine Lehmdecke. Die Dielen sind auch leider so stark ramponiert, ...»

neuer Fußbodenaufbau auf vorhandenen Dielen/Boden

Bild / Foto: neuer Fußbodenaufbau auf vorhandenen Dielen/BodenHallo zusammen, wir sind gerade dabei uns an die Sanierung eines Hauses aus den 50ern zu machen. Wir sind Handwerks-Anfänger daher entschuldigt vielleicht die "unkompetente" Fragestellung. Die Decke des EG zum OG ist eine Mohringdecke (laut Baubeschreibung). Im OG liegen sehr lange große Balken / Dielen. Da ...»

Hallo, wir haben ein Einfamilienreihenhaus Baujahr 1906 gekauft, welches teilunterkellert ist. Der nichtunterkellerte Bereich hat folgenden Bodenaufbau: - "Schuttschicht" auf dem Erdboden - Unterbodenkonstruktion: im Schüttschicht liegenden Holzbalken, ca. 20 cm.,von Wand zur Wand, auf denen die (Holz) Dielen ...»