Die Dachdämmung - 36/38

Dachdämmung mit Sägespänen, Holzhäckseln und Weisskalkhydrat

Bitte gebt mir doch eure Meinung zu unten stehendem Thema, es ist wichtig!!!! danke torsten (Thema vor ca 3 Tagen gepostet)...»

Aufdachdämmung mit Thermo Hanf

Wer hat hiermit Erfahrungen gemacht ? Nachdem ich von Pavatherm Platten zur Dach Isolierung überzeugt wurde, hat man mir den Vorschlag mit Thermo Hanf von Hock gemacht. Dafür spricht auf alle Fälle das geringere Gewicht, weniger Energieverbrauch bei der Herstellung und natürlich auch der günstigere Preis, welcher ...»

Dachdämmung aus Holzhäcksel, Sägemehl und Weisskalkhydrat

Liebe Leute, nachdem ich nun schon länger auf der Suche nach einer guten, ökologisch sinnvollen und preiswerten Dachisolierung bin, folgende Frage: habe nun vor den Dachaufbau folgendermassen zu gestalten: (von innen nach aussen): 1: Dachbelattung, bündig, aus Eichenplanken (ist schon geschehen. 2. ...»

Schafswolle als Dachdämmung

Ich lebe hier in Südfrankreich und plane, mein Dach mit Schafswolle zu isolieren. Dazu bin ich derweil auf der Suche nach diversen Infos: - ich plane rohe, nicht gekämmte, aber gewaschene Schafswolle zu benutzen, ist das ok? - welche Schichtdicke, in ungekämmter Wolle? - die anti-motten und insektenbehandlung ...»

Dachdämmung mit Steinwolle

Hallo! Unser Dachdecker möchte unseren Dachboden (Reihenhaus, kein Fachwerk), der eine Delta-Unterspannbahn hat, mit 200er Steinwolle (Rockwool) dämmen und danach mit Delta Reflex-Folie abdichten. Die Wärmedämmung scheint in Ordnung zu sein, aber wie sieht es mit der Wärmeleitfähigkeit aus? Wird man im Sommer ...»

Dachgebälk

Hallo, wir würden gerne unter dem Dach ausbauen, das Gebälk ist 70 Jahre alt und nach Auskunft von Fachleuten i.O.. Das Haus wurde jetzt neu gedeckt und gedämmt. Ursprünglich wollten wir mit einfachen Rigipsplatten ausbauen, diese erscheinen uns nun zu schwer. Kann uns jemand noch andere Möglichkeiten mit leichterem ...»

Dachdämmung mit natürlichen Dämmstoffen.

Hallo Forumsliste, wir möchten unser sanierungsbedürftiges Dach in einem Haus aus dem 16.Jhdt. mit natürlicher Dämmung belegen. (Schafwolle, Hanf, Flachs etc.). Mit Schafwolle haben wir in einem anderen Haus schon sehr gute Erfahrungen gemacht - sehr behagliches Wohnklima, allerdings auch sehr teuer. Das ist ...»