Die Dachdämmung - 29/38

Dachfenster weiterverwenden bei Aufdachdämmung?

Hi! Hier mal eine etwas bl... frage. Ich möchte spätestens nächstes Jahr mein Dach nei decken lassen und dabei gleich noch eine Aufdachdämmung mit aufbringen lassen (Pavatherm o.ä.). Nun stelle ich mir die Frage ob die eingebauten Dachflächenfenster (Ve...) dann weiterverwendet werden können oder müssen es neue ...»

Korken als Dachdämmung?

Nachdem wir die Decke DG/OG mit Mineralwolle gefüllt haben, würden wir gerne die Lücken am Rand nach außen mit den vielen Flaschenkorken füllen, die wir über die Jahre gesammelt haben. Besteht aber die Gefahr, dass Ratten durch den Weingeruch herangelockt werden?...»

Anschluß Dachdämmung - Schornstein

Hallo, wir dämmen unser Dach von innen mit Hanf. Als äußere Ebene haben wir eine Pavatex Isolair L. Wie muss ich den Anschluß an den Schornstein gestalten? Muss ich den Schornstein erst verputzen oder kann ich die Platten direkt an den gemauerten (alten) Schornstein stoßen lassen. Auch bei dieser Frage: ...»

Zusätzliche Dachlast durch Dachdämmung

Hallo, ich würde gerne abschätzen wieviel zusätzliche Dachlast durch folgenden Dämmungsaufbau ensteht. Kann das für ein "normales" Dach ein statisches Problem werden. Unterspannbahn Klemmfilz 140 mm Dampfbremse Untersparrendämmung 50mm 12mm OSB Rigips...»

Kosten einer Aufdachdämmung ?

Hallo, wir planen ein kleines Fachwerkhaus zu kaufen. Allerdings ist es notwendig, dass Dach für einen entspechenden Ausbau zu dämmen. Kann mir jemand sagen, ob ich einen Fehler bei meiner folgenden Kostenaufstellung gemacht habe: Dachfläche etwa 120 qm. Dach abdecken und alte Lattung entfernen. Ziegel sollen ...»

Dachdämmung

Gute Tag, ich wende mich mit einigen Fragen an Sie und freue mich wenn Sie mir helfen können. An unserem Haus aus Baujahr 1975 soll das Dach gedämmt und ein Fußboden im DG verlegt werden. Es ist keine Konterlattung und keine Unterspannbahn vorhanden. Folgende arbeiten sind beabsichtigt: Hinterlüftung ...»

Dachdämmung 5m² - welchen Dämmstoff

Hallo, die Überschrift lässt erkennen, dass es sich bei der zu dämmenden Fläche um eine relativ kleine handelt. Hinzu kommt, dass diese nur durch ein 20 cm großes Loch zu erreichen ist. Insofern kommen Glaswolle & Co und Dämmplatten im Allgemeinen nicht in Betracht. Welche Alternativen hat man zu den ...»