Die Braunfäule - 1/2

Innendämmung nach echtem Hausschwamm

Hallo, obwohl ich die Frage bereits in meinem ursprünglichem Thread gestellt habe, mache ich nochmal ein neues Thema auf, ich denke das dient der Übersichtlichkeit. Wir haben ein Backsteinhaus (ehemalige Kaserne der Marine) mit dem Baujahr 1880 bis 1889 gekauft. Nachdem ich einen Architekten gefunden habe ...»

Dämmung von Dielenfußboden über Gewölbekeller

Bild / Foto: Dämmung von Dielenfußboden über GewölbekellerHallo Freunde des Fachwerks, meine Frau und ich haben uns ein altes Sandstein Häuschen gekauft, dass 1870 von der Bahn erbaut wurde. Vor etwa 3 Monaten sind wir eingezogen und versuchen nun sukzessive die untere und anschließend die obere Etage zu sanieren. Folgende Baustellen werden sich nun ergeben (dazu ...»

Welcher Pilz liegt vor?

Beim vorliegenden Befall handelt es sich um einen lokal auf einen Deckenbalken begrenzten Schaden. Ursache war im Dach. Ausgebreiteter Hausporling (Donkioporia expansa, Schimmel oder doch eher weißer Porenschwamm? Es liegt geringer Würfelbruch vor, kein Myzel zu finden, aber wattig weiße-cremfabener Befall an ...»

Gewölbekeller und darauf Wand-Ständerwerk - Wie soll der Fußboden aufgebaut werden?

Hallo, Wir mussten im Erdgeschoss leider den Dielenboden entfernen, da dieser vom Holzwurm vernascht wurde. (War wohl eher ein Fressgelage). Leider haben wir hierbei noch einen erheblichen Kellerschwammbefall vorgefunden, so dass die Schüttung nun auch teilweise entsorgt wurde. Jetzt sind wir am überlegen, ...»

Boden aufbau EG

Hallo, Habe im EG unseres Hauses 200 Jahre Flick Bastel zurückgebaut. Im Boden sind völlig verschiedene Aufbauten gewesen, von Dielen in Sand und Lehm (Braunfäule),über Sandsteinplatten in Sand verlegt die mit einem Dickbett überfliest wurden, bis zur Betonplatte ohne Kapilarbrechende schicht. Alles was man ...»

habe ich heute gefunden,

als ich die alte Werkstatt ausgeräumt habe. Was ist das? (ein paar laufene Meter Braunfäule und Würfelbruch habe ich auch gefunden!)...»

Schäden an Zwischenwand eines Reihenhauses,wer haftet

Hallo ich habe heute den Dachboden meines Nachbarn begutachtet,nachdem ein Querbalken nicht in die Wand lief sondern davor weggegammelt war.Ich habe ein Reihenfachwerkhaus,zwischen den Häusern ist kein Abstand,sie wurden direkt zusammen gebaut(Das Nachbarhaus steht 50cm auf meinem Grundstück)Nun mußte ich feststellen ...»