Das Badezimmer - 18/26

Tadelakt wirklich eine Alternative im Badezimmer - Fortsetzung

In dem Posting vom 15.10.2007 „Tadelakt wirklich eine Alternative im Badezimmer?“ hatte ich einen „Erfahrungsbericht“ verfaßt, um auf die Problematik des Tadelaktes im Bad hinzuweisen und evtl. entsprechende Erfahrung anderer Anwender zu diskutieren. Das Badezimmer ist nun seit knapp ...»

Tadelakt wirklich eine Alternative im Badezimmer?

Ich bemerke, daß zur Zeit das Thema Tadelakt immer mehr Gegenstand von Interesse ist und teilweise als „die Alternative“ zu Fliesen hochgelobt wird. Dagegen ist nichts zu sagen, denn Tadelaktoberflächen besitzen zweifelsohne eine gewisse Fazination- immerhin war auch ich dieser erlegen. Durch meine ...»

Bild Badezimmerdecke

Zur Veranschaulichung noch ein Bild zu unserer Frage mit der Deckendämmung....»

Wände verputzen in Badezimmer (Feuchtraum)

Hallo! ich habe nun alle Wände im Keller / Souterain abgeschlagen. Ich würde jetzt gerne wissen mit welcher Art von Putz ich nun die Wände neu verputzen sollte. Ist Kalkputz der Richtige? Oder doch mit Zementzusatz?...»

Badezimmer in ehemalige Küche verlegen

hallo, ich habe ein 160 Jahre altes Häuschen. Das Badezimmer im EG war miniklein und ich möchte es jetzt gerne in die ehemals danebenliegende Küche verlegen brauche eine Dusche, Badewanne Wt und WC In diesem Raum gibt es nur einen Wasseranschluß vom SB. Die Deckenhöhe ist nur 200cm. Das Haus hat keinen Keller ...»

Fehlbodenschüttung für Badezimmer

Hallo, nach dem herausnehmen meiner alten Dielen, habe ich festgestellt, dass dieser mit Sägemehl verfüllt wurde. Da in diesem Raum ein Badezimmer eingerichet wird, will ich das Sägemehl austauschen. Bzw. habe ich mir gedacht, dass es sicher nicht so gut ist, dieses Sägemehl dort zu belassen, da es ja sehr feuchteempfindlich ...»

Badezimmerboden

Bild / Foto: BadezimmerbodenHallo, wir knobeln immer noch an dem Aufbau unseres Badezimmerbodens. Das ist ja ein heißdiskutiertes Thema und hat mir schon viele, schlaflose Nächste gebracht. Der Urzustand waren geschraubte Tannenholzdielen auf Balken mit 60cm Zwischenraum. Die Vorbesitzer hatten Spanplatten draufgeschraubt und mit zwei ...»